Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Sie sehen im Kalkulationsbereich Gesamt die Summierungen nach Jahr, Quartalen und
Monaten sowie deren prozentuale Gewichte.
Wenn Sie eine beliebige Filterung vornehmen, erscheinen im Kalkulationsbereich Filter die
entsprechenden Teilsummen sowie deren Verteilungen und Relationen. Es lässt sich also jede
Frage der Art »Wer oder was hatte welche Anteile an der Gesamtheit?« beantworten. Verdeut-
lichen Sie sich die gesamten Filtermöglichkeiten des Blattes und ihre Kombinatorik: Darin
stecken bereits einige Tausend sinnvolle Analysevarianten.
Namen und Formeln
Die Festlegung der zehn Bereichsnamen erfolgte im Hinblick auf zukünftige bzw. potenzielle
Bedürfnisse. Im aktuellen Formelwerk des Modells wird zunächst nur einer davon benutzt.
Die Formeln sind anspruchslos, teilweise aber recht interessant. Eine Übersicht mit Beispielen
aus verschiedenen Zeilen des Kopfbereichs finden Sie in Tabelle 7.1:
LNr
Zelle
Formel
Zweck
1
E6
=ANZAHL2(rD1.KundeNr)
Anzahl Kunden Gesamt
2
J7
=SUMME(J$16:J$815)
Summe Umsätze Jahr
3
J6
=RUNDEN(J$7/SUMME($O$7:$Z$7)%;2)
Prozentuale Verteilung der
Gesamtsummen übers Jahr
4
E10
=TEILERGEBNIS(3;rD1.KundeNr)
Anzahl Kunden im Filter
5
E11
=E$10/E$6%
Prozentualer Anteil der Kunden
im Filter an Kunden gesamt
6
J10
=TEILERGEBNIS(9;J$16:J$815)
Summe Umsätze im Filter
7
J11
=J$10/J$7%
Prozentualer Anteil der Summe
im Filter an Summe gesamt
8
J9
=RUNDEN(J$10/SUMME($O$10:$Z$10)%;2)
Prozentuale Verteilung der
Filtersummen übers Jahr
Tabelle 7.1 Formelbeispiele aus dem Kopfbereich des Datenblatts
Der Schlüssel zum analytischen Anfangserfolg des Modells liegt in der Verwendung des Vielkön-
ners TEILERGEBNIS . Diese Funktion (mehr dazu in Kapitel 11) kann im Filterbereich verschieden-
artige Berechnungen ausführen, wenn ihr per Funktionscode mitgeteilt wird, welche Kalkula-
tionsart sie gerade beherrschen soll. Ihr Ergebnis bezieht sich dann auf jene Zeilen, die gerade
im Filter sichtbar sind. Das wiederum lässt sich leicht – in diesem Modell geschieht es so – mit
der Gesamtheit in Beziehung setzen; eine sehr effektive, leider nur wenig genutzte Möglichkeit
zur analytischen Arbeit mit filterbaren Listen.
TIPP
Wenn Sie mit Excel 2003 arbeiten, müssen Sie bei der Verwendung von TEILERGEBNIS die Funktions-
codierung – eine bestimmte Zahl – entweder auswendig wissen oder in einer entsprechenden Dokumentation suchen.
Für die Nutzer von Excel 2010 ist etwas mehr Komfort im Angebot. Das in Abbildung 7.3 gezeigte Beispiel stellt es vor.
Voraussetzung: Sie haben die Option AutoVervollständigen-Formel eingeschaltet.
Search JabSto ::




Custom Search