Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Art und Struktur solcher geschachtelten WENN -Formeln wurden oben schon im Zusammenhang
mit Abbildung 7.4 vorgestellt. Die aktualisierte und auf die variablen Bedürfnisse der neuen
Modellfassung zugeschnittene Formelfassung wird, am Beispiel der Zelle F22 , zusammen mit ihren
Bezugslinien in Abbildung 7.8 gezeigt.
Mit den variablen Daten in den drei Eingabezellen entscheidet der Benutzer, wie sich die Zellen
in der mit ABCD überschriebenen Spalte färben. Ob sie sich färben, das entscheidet er mit
einem Steuerelement, das sich knapp oberhalb dieser Spalte befindet. Wie dieses Kontrollkäst-
chen ausgestattet ist und wie die Farbformate auf seinen Ausgabewert reagieren, ergibt sich aus
Abbildung 7.9 in Verbindung mit Tabelle 7.2. Das transparente Steuerelement ist mit dem Text
Farben ABCD versehen und mit der Zelle rL1.FarbenAusw im Arbeitsblatt Listen 1 verknüpft.
Sein Ausgabewert, Sie kennen das, kann entweder WAHR oder FALSCH sein. Es funktioniert also wie
ein einfacher Schalter.
Abbildung 7.9 Formelbasierte Färbungen mit UND und ODER
Die Regeln der bedingten Formatierung haben also zweierlei zu prüfen: Welchen Inhalt hat die
Zelle und wie ist der Ausgabewert des Steuerelements?
Regel und Farbe
Formel
Regel 1, GRÜN
=UND(ODER($F22="A";$F22="B");rL1.FarbenAusw=WAHR)
Regel 2, GELB
=UND($F22="C";rL1.FarbenAusw=WAHR)
Regel 3, ORANGE
=UND($F22="D";rL1.FarbenAusw=WAHR)
Tabelle 7.2 Die Regeln zur bedingten ABCD-Formatierung
Search JabSto ::




Custom Search