Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Abbildung 8.2 Das ist die
»Tipp«-Seite des Modells …
In den Zellen D12:D17 sind sechs RANG -Formeln hinterlegt. Sie untersuchen, welchen Rang-
platz ihre links benachbarte Zufallszahl unter allen 49 Zufallszahlen hat. Wenn anzunehmen
ist, dass keine der Zufallszahlen doppelt vorkommt, sind hiermit bereits die 6 aus 49 ermit-
telt, sechs Rangplätze aus 49 Werten. Die so ermittelten Zahlen sind jedoch nicht sortiert.
Die Formeln im Bereich G12:G17 bringen die »getippten« Werte aus D12:D17 in eine aufsteigende
Reihenfolge. Die in Abbildung 8.2 gezeigte Formel =KKLEINSTE($D$12:$D$17;$B12) als Anweisung:
»Ermittle im Bereich D12:D17 den k-kleinsten Wert«. Hierbei bestimmt k , der »wievielt-kleinste«
zu suchen ist. Die Vorgabe der Ziffer 1 in Zelle B12 bestimmt hier den erstkleinsten – 1 der
kleinste, die 2 in Zelle B13 den zweitkleinsten usw.). Da die Vorgaben in Spalte B von 1 bis 6 auf-
steigen, entsteht im Effekt aller sechs Formeln also automatisch eine entsprechende Sortierung.
HINWEIS
Für eine absteigende Sortierung gibt es zwei Lösungsvarianten:
Die Vorgabewerte in Spalte B werden absteigend angelegt.
Die Vorgabewerte in Spalte B bleiben aufsteigend, aber Sie verwenden statt KKLEINSTE die alternative Funk-
tion KGRÖSSTE (mehr dazu weiter unten und auch in Teil B, Kapitel 11).
Abbildung 8.3 … und das ist die »Ziehung«-Seite
Search JabSto ::




Custom Search