Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Etwas schwieriger wird es auf der rechten Seite des Blattes, im »Ziehung«-Sektor. Hier sind ja
nicht nur Zahlen zu ermitteln, sondern sie sind auch noch mit den »getippten« zu vergleichen:
Welche Übereinstimmungen gibt es und ggf. wie viele?
Zuerst aber, im Zusammenhang mit Abbildung 8.3, die Ermittlung der Gewinnzahlen selbst.
Hier gibt es keine funktionellen Unterschiede zur vorstehend beschriebenen Konstruktion.
Lediglich bei den relativen Positionierungen der entsprechenden Bereiche sind Abweichungen
vorhanden. Welche Formelgruppen sich wo befinden, ist in der Abbildung bezeichnet. Wie Sie
sehen, hat sich die Abteilung KKLEINSTE deutlich von ihren »Lieferanten«, den RANG -Formeln ent-
fernt und nach links verschoben – was ihrem einwandfreien Funktionieren natürlich keinen
Abbruch tut.
Es sind also sechs Gewinnzahlen ermittelt und im Bereich Q12:Q17 in eine aufsteigende Reihen-
folge gebracht worden.
Abbildung 8.4 So werden die Richtigen gezählt und das Resultat in einen Text übertragen
In Abbildung 8.4 sehen Sie, mit welchen Formeln nun die »Richtigen« gezählt und mitgeteilt
werden. In der Reihenfolge der Nummerierung und am Beispiel der in der Abbildung gezeigten
Formeln:
1.
Die Formel =SVERWEIS($Q17;$G$12:$G$17;1;FALSCH) in Zelle R17 , exemplarisch für den Bereich
R12:R17 , überprüft, ob der Suchbegriff (die Zahl) aus ihrer linken Nachbarzelle Q17 in der ers-
ten (und einzigen) Spalte der Matrix $G$12:$G$17 (dort stehen die »getippten« Zahlen) vorhan-
den ist. Wenn ja, liefert sie diese Zahl. Welche, das ist hier ohne Bedeutung, es kommt nur
darauf an, dass die Formel entweder eine Zahl liefert, oder aber, wenn im referenzierten
Bereich nicht vorhanden, den Fehlerwert #NV .
Die Formel =ZÄHLENWENN($R$12:$R$17;"<>#nv") in Zelle S12 ermittelt die Anzahl der Treffer. So
viele Zahlen (im Sinn der Formel besser gesagt, so viele Nicht- #NV -Werte) gibt es im geprüf-
ten Bereich, so viele Richtige hat der (F9) -Spieler getippt.
2.
Nun soll dieses Ergebnis in einen Text übertragen werden, der umgangssprachlichen Gewohn-
heiten ähnelt: »Ich habe nur zwei Richtige«, »Endlich hab ich mal wieder drei Richtige«,
»Natürlich hatte ich auch diesmal wieder sechs Richtige – irgendwie langweilig das Ganze«.
3.
Search JabSto ::




Custom Search