Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Die Formel
=WAHL($S$12+1;"Null";"Eine";"Zwei";"Drei";"Vier";"Fünf";"Sechs")
&" Richtige"
leistet die gewünschte »Übersetzung« einer Ziffer in Text und hängt noch das Wort »Rich-
tige« an.
HINWEIS
Der Wert in Zelle S12 kann (häufig) null sein und wäre deshalb als Indexargument der WAHL -For-
mel untauglich, eine »nullte« Auswahl kann die Formel nicht treffen, als Formelergebnis würde #WERT! erschei-
nen. Deswegen ist das Argument Index hier um den Wert 1 zu erhöhen.
Bis dahin also der Ablauf von Tipp und Ziehung sowie die Auflistung der Ergebnisse. Präsenta-
bel wäre das noch nicht, eine große Rolle bei dieser Konstruktion spielen natürlich die optischen
Signale. Sie werden selbstverständlich mit bedingter Formatierung erzeugt.
Die beiden auf dem Arbeitsblatt gezeigten »Lottoscheine«, der Bereich G4:M10 für den Tipp und
der Bereich Q4:W10 für die Ziehung, stellen identische Ansprüche an die Formatierungssignale.
Die getippten bzw. die gezogenen Zahlen sollen deutlich hervorgehoben werden.
Wie das funktioniert, wird für den Bereich Q4:W10 mit Abbildung 8.5 vorgestellt:
Abbildung 8.5 Diese bedingte Formatierung gilt für den gesamten »Lottoschein« der Ziehung
Search JabSto ::




Custom Search