Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Zu Funktion und Ansicht:
Sie stellen in den drei Dropdownlisten eine Auswahlkombination her: Monat von , Monat bis ,
Zusammensetzung der Kosten anteile . Wenn der Monat von zeitlich nach dem Monat bis liegt,
kommt es in X8 zur Anzeige des Textes Auswahlfehler mit roter Schrift. Bei korrekter Auswahl
einer Periode – die kann auch nur einen Monat kurz sein –, erscheint dort hingegen das
Summierungsergebnis in schwarzer Schriftfarbe. Den Farbwechsel erzeugt eine bedingte For-
matierung, deren Regel mit =ISTTEXT($X$8) prüft, ob die Zelle aktuell Text enthält. Trifft das zu,
wird die ansonsten schwarze Schrift rot gefärbt.
Die Auswahl des Benutzers wird in Zelle W8 als Text angezeigt, der auch Rubrikenachsen-
beschriftung im Diagramm ist.
Das Diagramm entsteht und in der Datentabelle wird der Bereich, dessen Zellen (indirekt)
die grüne Diagrammsäule bilden, entsprechend farbig markiert.
Wie aber entsteht die direkte Zahlengrundlage der grünen Diagrammsäule? Damit also zur Kal-
kulation in Zelle X8 und damit auch zu der von mir so hoch geschätzten und gerne gebrauchten
Offset-Funktion in ihrer ganzer Pracht: =BEREICH.VERSCHIEBEN(Bezug;Zeilen;Spalten;Höhe;Breite) darf hier
nun alle fünf seiner Argumente zum vollen, beweglichen Einsatz bringen.
X8
=WENN(rD1.VonAusw>rD1.BisAusw;"Auswahlfehler";
SUMME(BEREICH.VERSCHIEBEN(rD1.Knoten;rD1.VonAusw;1;
rD1.BisAusw+1-rD1.VonAusw;
rD1.AnteileAusw)))
Der erste Teil dieser Formel dient dem optionalen Erzeugen der Fehlermeldung.
Der Wert für die grüne Diagrammsäule wird im zweiten Teil der Formel kalkuliert. Dieser Offset-
Teil erzeugt eine Wertematrix. Sie enthält alle Werte eines Zellbereichs, der an einer bestimmten
Stelle liegt und eine bestimmte Anzahl von Zeilen hoch und eine bestimmte Anzahl von Spalten
breit ist. Der so definierte Datenbereich wird nun, wie im vorigen Beispiel auch, in eine Summen-
formel eingebunden.
Wie erzeugt BEREICH.VERSCHIEBEN diese Wertematrix? Dazu die nachstehende Gegenüberstellung.
Links der entsprechende Teil der Formel, rechts zum Vergleich die Syntax:
BEREICH.VERSCHIEBEN(
=BEREICH.VERSCHIEBEN(
rD1.Knoten;
Bezug;
rD1.VonAusw;
Zeilen;
Spalten;
1;
rD1.BisAusw+1-rD1.VonAusw;
Höhe;
Breite)
rD1.AnteileAusw)
Also: Erst mal vom Knoten in Zelle K12 so viele Zeilen nach unten, wie es dem Wert rD1.Von-
Ausw entspricht (Bestimmung des Startmonats). Dann eine Spalte nach rechts. Das ist nun die
oberste linke Zelle einer Matrix, deren Höhe und Breite nun noch zu bestimmen sind. Beides
ergibt sich aus den Mausklicks des Benutzers. Mit den Werten des abgebildeten Beispiels:
Search JabSto ::




Custom Search