Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
rD1.BisAusw+1-rD1.VonAusw , somit 10+1-3 . Die Wertematrix ist also acht Zeilen hoch.
rD1.AnteileAusw , somit 2. Die Wertematrix ist also zwei Spalten breit.
Die Einzelwerte des Zellbereichs L15:M22 werden also Elemente der Wertematrix und somit von
der umhüllenden Summenformel addiert.
Damit das im Modell übersichtlicher ist, kommt per bedingter Formatierung auch noch eine
Farbmarkierung der Wertematrix zum Einsatz (vgl. Abbildung 8.18):
Abbildung 8.18 Die bedingte Formatierung basiert auf einer dreiteiligen UND- Regel
Die dreiteilige UND -Formel der Formatierungsregel prüft für jede Zelle die Übereinstimmung
oder Nicht-Übereinstimmung der zeilen- und spaltenspezifischen Referenzwerte aus Hilfsspalte
G und aus Hilfszeile 5 mit den Ausgabewerten der drei Steuerelemente:
=UND($G13>=rD1.VonAusw;$G13<=rD1.BisAusw;L$5<=rD1.AnteileAusw)
Bleibt noch zu berichten, wie die Beschriftung in Zelle W8 entsteht. Das erledigt eine Verkettung
dreier INDEX -Formeln:
W8
=INDEX(rD1.VonListe;rD1.VonAusw;1)&" – "
&INDEX(rD1.BisListe;rD1.BisAusw;1)&" / "
&INDEX(rD1.AnteileListe;rD1.AnteileAusw;1)
Search JabSto ::




Custom Search