Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Variable Kalkulation mit TEILERGEBNIS – aber ohne Filter
Zum Abschluss des Themas »Dynamisierte Formeln« noch eine ungewöhnliche Verwendung der
Funktion TEILERGEBNIS , teilweise verbunden mit einer ebenso ungewöhnlichen Formatierungsregel.
CD-ROM
Bitte kehren Sie zur Datei 0804_Kumulation01 zurück bzw. öffnen Sie diese erneut von der CD-ROM.
Was ist im Blatt Daten 3 der Datei 0804_Kumulation01 eingerichtet?
Abbildung 8.19 Wenn MITTELWERT , dann mit Toleranzanzeige
Im Zusammenhang mit Abbildung 8.19:
Der Bereich F8:N27 mit dem Namen rD3.Datenbereich enthält zufällige Ganzzahlen zwischen
1 und 9.999, die bei jedem Drücken von (F9) wechseln; das zu kalkulierende Datenmaterial.
Links im Blatt, unterhalb von Zeile 7, sehen Sie Strukturen, die sonst in das Blatt Listen 1
gehören: Definitionsbereiche für ein Steuerelement.
Die rD3.FormelListe enthält vier Texte von Kalkulationsarten. Sie ist mit dem Bezug C12:D15
zweispaltig definiert, im sich darauf beziehenden Kombinationsfeld sind jedoch nur die
Inhalte der ersten Spalte zu sehen. (Ein Listenelement aus der Gruppe der Formularsteuer-
elemente kann nur eine Spalte darstellen, ein Listenelement aus der Gruppe der ActiveX-
Steuerelemente kann mehrere Spalten darstellen. Näheres dazu in Teil B, Kapitel 13.)
Die Zelle C8 mit dem Namen rD3.FormelAusw ist die Ve r k n ü p f u n g s z e l l e des Kombinations-
felds .
Links oben können Sie im Kombinationsfeld eine der vier Kalkulationen auswählen. Danach
erscheint rechts daneben, in der Zelle E4 mit dem Namen rD3.Wert , das zur ausgewählten Kalku-
lation gehörende und sich auf rD3.Datenbereich beziehende Ergebnis. Sie bestimmen also per
Mausklick, welche von vier Kalkulationsarten auf einen Kalkulationsbereich anzuwenden ist.
Search JabSto ::




Custom Search