Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Dann, weil es an dieser Stelle gut passt, die Auflösung zum Abschnitt »Verbesserung gefällig?« am Ende des Kapi-
tels 4 (vgl. Abbildung 4.31): Die das Kontrollkästchen teilweise abdeckende Fläche mit dem Häkchen ist das Foto
einer Zelle an anderem Ort. Dort wird mit einer WENN -Formel das Häkchen erzeugt (das ANSI-Zeichen 252 in der
Schriftart Wingdings ) oder aber leerer Text, und gleichzeitig per bedingter Formatierung der Farbhintergrund der
Zelle gewechselt. Das verknüpfte Foto zeigt den jeweiligen Zustand seiner Quelle.
Variable Zugriffe mit statischen Steuerelementen
Sie haben bisher in schon einigen Kapiteln etwas über den Einsatz von Listen-Steuerelementen
gelesen. Dabei bin ich stets von einer einfachen, statischen Grundsituation ausgegangen: Es gibt
eine Datenquelle mit Datenzeilen (oder -spalten) und eine dieser Struktur entsprechende Auflis-
tung von Zugriffstexten in einem Steuerelement: Ein Klick auf den dritten Eintrag der Drop-
downliste eines Kombinationsfelds oder einer ComboBox veranlasst den Zugriff auf die dritte
Zeile oder die dritte Spalte einer Datenquelle. In der Praxis gibt es allerdings viele Konstellatio-
nen und Strukturen, die eine solche glatte und steife Beziehung nicht zulassen. Zum Beispiel:
In der Datenquelle existiert eine andere Sortierung als in der Auswahlliste des Steuerelements.
In der Datenquelle existieren mehr Inhalte, als in der Auswahlliste gebraucht werden.
Die Inhalte der Datenquelle haben wechselnde Positionen, die Inhalte der Auswahlliste nicht.
Deswegen hier zwei Zugriffsvarianten, die sich mit den etwas schwierigeren Sachverhalten beschäf-
tigen. Die erste davon gestattet nochmals einen Rückblick auf frühere Kapitel, insbesondere auf die
Inhalte des Kapitels 7.
CD-ROM
Bitte öffnen Sie von der CD-ROM aus dem zu Ihrer Excel-Version passenden Ordner die Datei
0808_Listen01 .
Die Arbeitsblätter sind nicht geschützt.
Bei der Datei 0808_Listen01 handelt es sich um den Torso einer relativ großen und komplexen
Excel-Lösung für die Managementinformation. Sie finden in der Arbeitsmappe nur noch die
Blätter Namensliste , Liste 1 und Daten 1 2009 , Letzteres reduziert auf die Zeileninformationen,
also ohne Zahlen.
Im Blatt Listen 1 sind acht Definitionsbereiche für Steuerelemente angelegt, entsprechend viele
rL1 -Bereichsnamen gibt es im Blatt Namensliste zu sehen. Aus den Definitionsbereichen lässt
sich erkennen, welcher Aufgabenkomplex im Original zu organisieren ist (natürlich entsprechen
die hier benutzten Texte und Bezeichnungen nicht dem Echtfall): ein kombiniertes Filter- und
Berichtsmodell über
vier Jahre,
vier Zusammenfassungen von Monatsdaten,
elf ausgewählte Konten (BWA-Daten und Kundenzahlen, der Übersicht halber hier reduziert,
im echten Modell sind es 52 Konten pro Kostenstelle) und
47 Betriebsteile (Kostenstellen) sowie zehn nach verschiedenen Kriterien aus diesen Betriebs-
teilen zusammengestellte Gruppen.
Search JabSto ::




Custom Search