Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Abbildung 13.4 Beachten Sie den Entwurfsmodus bei der Bearbeitung von ActiveX-Steuerelementen
Komplizierter ist es bei den ActiveX-Steuerelementen. Diese sind unter zwei Modi ansprechbar:
Entwurfsmodus und Funktionsmodus. Zwischen den beiden Modi ist immer explizit hin- und
herzuschalten. Korrekter gesagt: Sie schalten den Entwurfsmodus jeweils an oder aus. Im
Zusammenhang mit Abbildung 13.4:
Wenn Sie ein ActiveX-Steuerelement erzeugen, wird automatisch sein Entwurfsmodus aktiviert.
(Das entsprechende Symbol ist in der Abbildung mit Kreismarkierung und Ausrufezeichen her-
vorgehoben, bei Excel 2003 befindet es sich in der Symbolleiste Steuerelement-Toolbox , ganz
links.) Solange Sie den Entwurfsmodus nicht aufheben, können Sie das Objekt in jeder Hinsicht
(Form und Funktion) gestalten. Wenn Sie den Entwurfsmodus jedoch durch Klick auf das
Symbol aufgehoben haben, z. B. um die Funktion zu testen, können Sie das Objekt nicht mehr
markieren – auch nicht mit gedrückter Taste (Strg) . Um es erneut markieren zu können, müs-
sen Sie explizit den Entwurfsmodus wieder einschalten. Dann weiter wie oben: Sie können das
Steuerelement im Entwurfsmodus wie ein Grafikobjekt markieren, es also bei gedrückter Taste
(Strg) anklicken (oder es mit der rechten Maustaste anklicken und dabei gleichzeitig das
Kontextmenü öffnen). Dabei wird es mit Markierungselementen versehen und kann mit deren
Nutzung beliebig skaliert werden. Zum Markieren mehrerer Steuerelemente klicken Sie bei
gedrückter Taste (Strg) die Elemente Ihrer Wahl nacheinander an.
WICHTIG
Vermeiden Sie, ein markiertes ActiveX-Steuerelement doppelt anzuklicken!
Wenn Sie auf ein markiertes ActiveX-Steuerelement versehentlich doppelklicken, erzeugen Sie Programmcode.
Wie Sie damit umgehen können, ist weiter unten im Abschnitt »ActiveX-Steuerelemente« unter »Versehentliches
Erzeugen von Programmcode« erwähnt.
Search JabSto ::




Custom Search