Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Formularsteuerelemente
HINWEIS
Die nachstehenden Beschreibungen sind überwiegend technisch-theoretischer Natur. Den prakti-
schen Einsatz von Formularsteuerelementen lernen Sie in Teil A des Buches kennen.
Wie kann ich ein Formularsteuerelement funktionalisieren?
Ein Formularsteuerelement benötigt zu seiner Funktionsfähigkeit eine Definition seiner Inhalte
bzw. seiner Eigenschaften und eine Zellverknüpfung , in die es seinen Ausgabewert (das Resultat
der Anwenderaktion) lenken kann. Am einfachen Beispiel: Ein Kombinationsfeld benötigt zur
Füllung seiner dem Benutzer angebotenen Dropdownliste einen Quellbereich (bestehend aus
Einträgen in Tabellenzellen) und eine Zelle, in die es den Indexwert übergeben kann, der ent-
steht, wenn der Anwender im Steuerelement auf einen der Listeneinträge geklickt hat.
Die dazu erforderlichen Tabellenstrukturen werden bei Anwendung der rS1.Methode in aller
Regel im Arbeitsblatt Listen 1 eingerichtet und mit Bereichsnamen versehen. Diese Namen sind
in den entsprechenden Dialogfeldern einzutragen, mit denen Sie die Funktionalitäten der Steuer-
elemente festlegen. Dazu in Abbildung 13.5 und Abbildung 13.6 drei Beispiele.
Abbildung 13.5 Festlegungen für Kontrollkästchen und Kombinationsfeld
Search JabSto ::




Custom Search