Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Abbildung 14.2 Weitere Möglichkeiten zur Objektformatierung eröffnet das Kontextmenü
Im Zusammenhang mit Abbildung 14.2:
Befehl Te x t h i n z u f ü g e n : Aktivieren Sie den Textmodus des Objekts. Wenn es bereits Text ent-
hält, können hier auch die Befehle Te x t b e a r b e i t e n oder Textbearbeitung beenden stehen.
Befehle Gruppierung : Verbinden Sie mehrere markierte Objekte zu einer Gruppe, die Sie
dann als Einheit behandeln können. Heben Sie ggf. die Gruppierung wieder auf, um einzelne
Objekte der Gruppe isoliert zu bearbeiten, und stellen Sie eine aufgehobene Gruppierung
wieder her.
Befehle Reihenfolge : Bestimmen Sie, wenn Objekte sich ganz oder teilweise überlagern, wel-
che davon vorn oder hinten liegen, bzw., wenn es mehr als zwei Objekte sind, welches davon
sich in welcher »Schicht eines Objektstapels« befindet.
Befehl AutoForm formatieren : Öffnen Sie ein Dialogfeld, mit dessen Registerkarten Sie diverse
Festlegungen treffen können. Bei Objekten, die Text enthalten, können Sie hier auch dessen
Ausrichtung und die Abstände vom Objektrand bestimmen.
Befehl Hyperlink : Machen Sie aus dem Objekt z. B. eine Navigationsschaltfläche, indem Sie es
mit einem Hyperlink versehen. Eine entsprechende Verwendung volltransparenter Objekte
wird in Kapitel 6 (dort im Zusammenhang mit Abbildung 6.18) beschrieben.
Bildobjekte
Zu den grundsätzlichen Arbeitsmöglichkeiten mit Einsatz der Symbolleiste Grafik orientieren Sie
sich bitte an Tabelle 14.2. Deren Nummerierung entspricht der Unterteilung in Abbildung 14.3.
Einige der Befehle sind zu Gruppen zusammengefasst.
Search JabSto ::




Custom Search