Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Wählen Sie eine Schattierungsart und dann eine der dazugehörenden Va r i a n t e n . Beachten Sie
die Vorschaufläche Beispiel : So wird der Verlauf zugewiesen, wenn Sie abschließend auf OK
klicken.
4.
Grundlegende Arbeitstechniken
Die hier beschriebenen Arbeitstechniken beim Umgang mit Zeichnungs- oder Bildobjekten gel-
ten in Excel 2003 und 2010 nahezu gleichartig; lediglich die Zugangswege sind verschieden. Des-
wegen will ich bei der Mehrzahl der nachstehenden Informationen vereinfachend unterstellen,
dass Sie nach Klick mit der rechten Maustaste auf das Objekt die relevanten Befehle der Kontext-
menüs benutzen.
Zeichnungsobjekte erzeugen und skalieren
Klicken Sie auf die Befehlsschaltfläche Formen (Excel 2010, Abbildung 14.9) oder das Menü
AutoFormen (Excel 2003, Abbildung 14.1) und wählen Sie anschließend aus dem umfangreichen
Angebot ein Symbol aus. Entscheiden Sie sich dabei für eine von drei Erstellungsvarianten:
Doppelklicken Sie auf das Auswahlsymbol, um eine symmetrische Basisvariante in Ihr
Arbeitsblatt einzufügen. (»Symmetrisch« bedeutet in diesem Fall, dass die Abmessungen der
Form beispielsweise ein Quadrat oder einen Kreis ausfüllen würden.)
Klicken Sie ein Mal auf das Symbol Ihrer Wahl und zeigen Sie mit der Maus (der Mauszeiger
wird zum Kreuz) auf jene Stelle im Arbeitsblatt, an der das Objekt gezeichnet werden soll.
Dann
klicken Sie erneut, um eine symmetrische Basisvariante an dieser Stelle zu erzeugen, oder
ziehen Sie mit gedrückter Maustaste in beliebiger Richtung diagonal eine Form auf, die
Sie als Vorschau sehen. Solange Sie die Maustaste nicht loslassen, können Sie die Form
beliebig verändern.
Ein auf diese Weise erzeugtes Objekt ist markiert und zeigt dabei eine typische Ansicht. Gemäß
der Nummerierung in Abbildung 14.9.
1.
Die Ziehpunkte (oft auch als »Anfasser« bezeichnet) an den Kanten des Objekts werden
benutzt, um die Form mithilfe der Maus in einer Ebene (Breite, Höhe) bzw. Richtung zu ska-
lieren (in seinen Abmessungen zu verändern). Mehr dazu in Verbindung mit Abbildung
14.10.
Die Ziehpunkte an den Ecken des Objekts werden benutzt, um es in zwei Richtungen zu ska-
lieren.
2.
Etliche Zeichnungsobjekte zeigen zusätzlich kleine, rautenförmige, gelb gefärbte Markie-
rungspunkte in unterschiedlicher Anzahl. Sie werden benutzt, um das Objekt mithilfe der
Maus zu verformen. Mehr dazu in Verbindung mit Abbildung 14.13.
3.
Der »gestielte« grüne Markierungspunkt oben am Objekt dient einer stufenlosen Rotation
mithilfe der Maus.
4.
Search JabSto ::




Custom Search