Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
porär eingesetzt, ist natürlich insbesondere in der Entwicklungsphase ein Arbeitsvorteil, z. B.
wenn Sie für mehrere Objekte gleichzeitig mehrfach Positionsänderungen durchführen müssen.
Vordergrund und Hintergrund
Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Objekt, dessen Position im Stapel Sie verändern
möchten. Im Kontextmenü haben Sie nun die Auswahl, die Position des Objekts um eine Ebene
zu verschieben oder aber das Objekt ganz in den Hintergrund bzw. ganz in den Vordergrund zu
stellen (vgl. Abbildung 14.11).
Abbildung 14.11 Zwei Zugangswege zum Bilden von Objektstapeln
HINWEIS
Office 2010 hat beim Stapeln von Objekten erheblich mehr zu bieten als Excel 2003. Dies gilt vor
allem deshalb, weil Sie die Farbfüllungen der Objekte ganz oder teilweise transparent machen können und damit
sehr interessante Effekte zu erreichen sind.
Objekte gruppieren
Dem Stapeln sehr ähnlich ist das Verfahren beim Gruppieren von Objekten.
Sie haben mehrere Objekte markiert und wollen daraus eine Gruppe bilden, die Sie in weiteren
Bearbeitungen als ein einziges Objekt behandeln möchten.
Zur Vorgehensweise im Zusammenhang mit Abbildung 14.12:
1.
Erzeugen Sie, z. B. mit Anklicken bei gedrückter Taste (Strg) , eine Mehrfachmarkierung ver-
schiedener Objekte. Klicken Sie dann eines der markierten Objekte mit der rechten Maus-
taste an und wählen Sie im Kontextmenü den Befehl Gruppieren/Gruppieren .
Wenn Sie nun ein einzelnes Mitglied (Objekt) einer Gruppe anklicken, wird die gesamte
Gruppe markiert. Dabei entsteht ein rechteckiger Rahmen, in dem alle Mitglieder der
Gruppe platziert sind. In diesem Zustand finden alle jetzt anschließend ausgeführten Befehle
auf jedes Mitglied der Gruppe gleichartige Anwendung. Sie können also die gesamte Gruppe
bewegen, positionieren, anordnen, formatieren usw.
2.
Search JabSto ::




Custom Search