Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Zahlenformate dokumentieren und übertragen
Auch wenn Sie im Erstellen benutzerdefinierter Zahlenformate geübt sind, kann es immer wie-
der Situationen geben, in denen Sie schnell ein spezifisches, benutzerdefiniertes Format zuwei-
sen wollen, wegen des seltenen Gebrauchs aber vergessen haben, wie es zu codieren ist.
Wer solche Problemchen konsequent vermeiden möchte, legt sich dokumentierte Beispiel-
dateien an, die nicht nur der Erinnerung auf die Sprünge helfen, sondern auch die direkte Über-
tragung des benötigten Formats in eine Zieldatei erlauben. Ein entsprechend vorbereitetes und
ausbaufähiges Muster finden Sie als Datei Zahlenformate auf der CD-ROM.
CD-ROM
Bitte öffnen Sie von der CD-ROM aus dem Ordner Materialien und dem zu Ihrer Excel-Version
passenden Unterordner die Datei Zahlenformate .
Zunächst zum Arbeitsblatt Zahlenformate 1 :
Zur Aufgabenstellung: Die in den periodischen Berichten auftauchenden Zahlen sollen automa-
tisch mit einer werteabhängigen Signalfarbe gezeigt werden: Erfolgswerte blau, Misserfolgswerte
rot, Nullwerte schwarz. Da ein Mehr an z. B. Erlösen in der Regel günstig ist, eine Mehr an z. B.
Kosten hingegen ungünstig, muss es hier also unterschiedliche Formate geben: Das eine färbt
positive Zahlen blau und negative rot, beim anderen ist es umgekehrt. Erreicht wird solche Fle-
xibilität durch Zahlenformate, wie sie auch in Abbildung 16.4 gezeigt werden. Sie sehen in den
Spalten mit der Überschrift Ergebnis insgesamt vier Blocks mit formatierten Zahlen Die Klam-
mern daneben verweisen auf den als Dokumentationstext hinterlegten Formatcode, wie er für
die entsprechenden Zellen festgelegt wurde.
Benutzt wurden dreiteilige Formate, deren Abschnitte mit Semikola unterteilt sind. Der Format-
code des ersten Abschnitts gilt in diesem Fall für positive Zahlen, der des zweiten für negative
Zahlen, der des dritten für Nullwerte.
Die Formatierung [Blau] +* #.##0" ";[Rot] –* #.##0" ";0" " für die Zellen C4:C12 , beschrieben als
umgangssprachliche Anweisung an Excel:
Erster Abschnitt: »Schreibe positive Zahlen blau, beginne mit einem Leerzeichen, schreibe
dann ein Pluszeichen, schreibe dann so viele Leerzeichen (das Zeichen nach dem Stern), wie
in der Zelle bis zum Beginn der Zahl Platz ist, schreibe dann die Zahl mit Tausender-Trenn-
zeichen und ohne Nachkommastellen, schließe mit zwei Leerzeichen ab.«
Zweiter Abschnitt: »Schreibe negative Zahlen rot, beginne mit einem Leerzeichen, schreibe
dann ein breites Minuszeichen (einen Halbgeviertstrich, das ANSI-Zeichen 150, nähere
Informationen oben im Abschnitt »Zeichensätze«), schreibe dann so viele Leerzeichen, wie
in der Zelle bis zum Beginn der Zahl Platz ist, schreibe dann die Zahl mit Tausender-Trenn-
zeichen und ohne Nachkommastellen, schließe mit zwei Leerzeichen ab.«
Dritter Abschnitt: »Schreibe Nullwerte ohne Farbfestlegung (verwende also die Standard-
schriftfarbe) und schließe mit zwei Leerzeichen ab.«
Search JabSto ::




Custom Search