Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Abbildung 16.4 Eine Vorlage zur Übernahme von Zahlenformaten in andere Dateien
Mit dem hier definierten, von der Spaltenbreite abhängigen Einfügen einer unbestimmten
Anzahl von Leerzeichen erzeugen Sie in einem Bericht vertikal einheitlich ausgerichtete Vorzei-
chenkolonnen, die besonders in gedruckten Fassungen die Übersicht sehr erleichtern und oben-
drein einen guten Eindruck machen.
Das Format in den Zellen C14:C22 ist bis auf die umgedrehten Farbwertungen (Plus = rot, minus
= blau) identisch.
Die Formate in den Zellbereichen I4:I8 und I12:I16 benutzen das gerade beschriebene Prinzip, ver-
zichten allerdings auf die Nutzung von Leerzeichen zwischen Vorzeichen und Zahl und zeigen
als Besonderheit ein Leerzeichen zwischen der Zahl und dem Prozentzeichen. Letzteres wird hier
benutzt, um der deutschen Textverarbeitungsnorm DIN 5008 zu entsprechen.
HINWEIS
Die Farbzuweisungen für ein Format müssen immer in eckigen Klammern und an erster Stelle des
betreffenden Formatierungsabschnitts stehen. Sie können folgende Text-Farbdefinitionen verwenden: [Schwarz] ,
[Blau] , [Zyan] , [Grün] , [Magenta] , [Rot] , [Weiß] und [Gelb] .
Auch die in Formatcodes verwendbaren Bedingungsprüfungen werden in eckige Klammern gesetzt. Werden
Farbzuweisungen und Bedingungsprüfungen gemeinsam benutzt, steht die Farbcodierung vor der Bedingungs-
prüfung. Am Beispiel: Das Format [Blau][>800]#.##0 €;[Rot][<300]0 € sorgt dafür, dass die Eurowerte größer als 800
blau gefärbt werden, Werte kleiner als 300 rot erscheinen und alle dazwischen liegenden Werte in der Standard-
schriftfarbe zur Anzeige kommen.
Search JabSto ::




Custom Search