Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
In Excel-Formeln wird zwischen relativen und absoluten Zellbezügen unterschieden. Dies zu
wissen und zu berücksichtigen, ist bei der Konstruktion von Formeln besonders wichtig.
Wenn Sie eine Formel mit einer beliebigen Methode an Ort und Stelle vervielfältigen oder
ausschneiden bzw. kopieren und an anderer Stelle einfügen, kommt es, je nach der in der For-
mel vorhandenen Bezugsart, zu unterschiedlichen Anpassungen des Zellbezugs. Dabei gibt es
mehrere Möglichkeiten. Im Zusammenhang mit Abbildung 1.14, in der sich vier einfache
Formeln sämtlich auf die Zelle B2 beziehen:
Abbildung 1.14 Ändern Sie die Bezugsart Ihrer Formelargumente mit der Taste (F4)
1. Die Bezugsart der Formel in Zelle E4 ist relativ . Wenn die Formel in eine andere Zelle
übertragen wird, ändert sich der Bezug auf die Spalte wie auch auf die Zeile. Aus =B2
würde beispielsweise, je nach neuer Position, =C3 oder =AD255 usw.
2. Der Anwender hat die Bezugsart in eine absolute verändert. Wenn die Formel in eine
andere Zelle übertragen wird, ändern sich weder Zeilenbezug noch Spaltenbezug, es
bleibt bei =$B$2 . Verantwortlich dafür sind die Dollarzeichen, die der Zeilenbezeichnung
und der Spaltenbezeichnung vorangestellt sind. Sie können diese Zeichen mit der Tasta-
tur eingeben, sollten das aber nicht. Sehr viel einfacher und vor allem sicherer ist es,
wenn Sie sofort nach dem Schreiben oder Erzeugen des Bezugs – der Cursor blinkt
dahinter oder aber der Bezug ist markiert – die Taste (F4) drücken, mit der Sie, bei wie-
derholtem Drücken, die Bezugsart beliebig häufig wechseln können, also die hier
beschriebenen Varianten 1 bis 4 beliebig herstellen können. Diesen Wechsel können Sie
auch nachträglich, also in einer bereits existierenden Formel noch erzeugen, wenn Sie
in dieser Formel den zu ändernden Bezug markieren und dann (F4) drücken.
3. Der Anwender hat mit (F4) die Bezugsart in eine zeilenabsolute verändert. Wenn die
Formel in eine andere Zelle übertragen wird, ändert sich nur der Bezug auf die Spalte,
nicht aber auf die Zeile. Aus =B$2 würde beispielsweise =C$2 oder =AD$2 usw.
4. Der Anwender hat mit (F4) die Bezugsart in eine spaltenabsolute verändert. Wenn die
Formel in eine andere Zelle übertragen wird, ändert sich nur der Bezug auf die Zeile,
nicht aber auf die Spalte. Aus =$B2 würde beispielsweise =$B3 oder =$B255 usw.
In diesem Zusammenhang ist es natürlich wichtig, dass Sie nach Möglichkeit bereits vor dem
Schreiben einer Formel wissen, was Sie anschließend hinsichtlich einer Vervielfältigung
dieser Formel unternehmen möchten.
Search JabSto ::




Custom Search