Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Die Überschrift »Mit der Zeit wird alles besser« bedeutet für dieses Kapitel mindestens zweierlei:
Vielleicht trägt es erstens dazu bei, Ihre Kenntnisse zum Thema »Zeit in Excel« ein wenig auf-
zufrischen oder zu verbessern – es geht sowohl um Kalenderdaten und Uhrzeiten sowie deren For-
matierung und Kalkulation als auch um die Verwendung von Zeitachsen in Diagrammen. Und zwei-
tens wird möglicherweise der Zeitaufwand, den Sie jetzt und später in die vorgeschlagenen Übungen
investieren, nach und nach – mit der Zeit eben – dazu beitragen, dass Ihnen demnächst das eine oder
andere in Excel etwas leichter und besser von der Hand geht. Die österreichische Schriftstellerin
Marie von Ebner-Eschenbach hat gesagt: » Wenn die Zeit kommt, in der man könnte, ist die vorüber, in
der man kann. « Das muss ja wohl nicht so sein, jedenfalls nicht, wenn es Excel betrifft!
Sehr häufig erlebe ich, dass Anwender sich im Umgang mit den hier zu behandelnden Themen
relativ schwertun. Das liegt in erster Linie offenbar daran, dass unser Denk-Umgang mit Kalen-
der und Uhr ganz anderen Mustern gehorcht, als sie in Excel üblich sind. Sie vermeiden Fehler
und weichen Fallgruben aus, wenn Sie beim Thema »Zeit in Excel« drei wichtige Aspekte nicht
aus dem Auge verlieren:
WICHTIG
Was Sie in einer Zelle sehen, muss keinesfalls das sein, was sich tatsächlich als Wert in dieser Zelle befindet.
Ein Kalendertag entspricht der Zahl 1, ein Datum ist eine fortlaufende Zahl. Jeder neue Tag erhöht diese Zahl
um 1. Beispiel: Heute ist gestern + 1.
Ein Tag mit 24 Stunden in Excel entspricht der Zahl 1. Jede Uhrzeit innerhalb dieses Tages lässt sich also als
Bruchteil von 1 ausdrücken. Beispiel: Zwischen 18 Uhr und Mitternacht liegen 0,25.
Nun aber – es wird Zeit:
Kalenderdaten und Uhrzeiten
Können Sie innerhalb von, ich sage mal zwei Minuten, im Kopf ausrechnen, wie viele Tage Sie
heute alt sind? Wenn ja, Glückwunsch! Wenn nein, liegt es in erster Linie daran, dass unser Zah-
lendenken auf das Dezimalsystem ausgerichtet ist und nicht auf solche Merkwürdigkeiten wie
z. B. Jahre und Monate mit unterschiedlichen Tagesanzahlen. Excel benutzt da eine viel einfa-
cherere Zählvariante: Hinreichend gut bekannt ist die Tatsache, dass Tag 1 der Standardzeitrech-
nung von Excel der 1. Januar 1900 ist. Was sich daraus an Konsequenzen und Darstellungsvari-
anten ergibt, ist Thema dieses Hauptabschnitts.
ACHTUNG
Die folgenden Beispiele und Beschreibungen gehen davon aus, dass Sie bezüglich der fortlaufen-
den Tageszählung den Installationsstandard von Excel unter Microsoft Windows benutzen. Dabei ist das Anfangs-
datum, von dem aus alle Daten berechnet werden, der 01.01.1900.
Sollten Sie allerdings, ob absichtlich oder versehentlich, die sog. 1904-Datumswerte eingerichtet haben – diese
Einstellung ist übrigens arbeitsmappenspezifisch –, dann erfolgt die serielle Tageszählung ab dem 02.01.1904.
Die Einstellungsmöglichkeiten dafür finden Sie in der Version 2003 unter Extras/Optionen/Berechnung , in der
Version 2010 unter Datei/Optionen/Erweitert/Beim Berechnen dieser Arbeitsmappe .
Search JabSto ::




Custom Search