Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Steuerung von Formaten und Inhalten
Die Erläuterungen in diesem Abschnitt beziehen sich auf Strukturen im Zeilenbereich 1:13 des
Arbeitsblatts Jahr 1 .
Wie schon erwähnt können Sie die Zelle L12 als Eingabezelle benutzen, deren Wert sich direkt auf
Spalte L und indirekt auf Spalte U auswirkt. Sinn des Ganzen ist es, eine Filterung zu ermög-
lichen, die pro Monat einen einzigen, bestimmbaren Kalendertag ausgibt. Das kann z. B. in
einer Lösung von Interesse sein, in der mit spezifischen, von Monat zu Monat unveränderlichen
Messtagen oder Stichtagen zu arbeiten ist.
HINWEIS
In den nachstehenden Ausführungen ist von sog. ANSI-Zeichen aus dem Zeichensatz der Schrift-
art Wingdings die Rede. Wenn Ihnen diese Begriffe nicht vertraut sind bzw. wenn Sie nicht wissen, wie Sie Zei-
chen, die auf Ihrer Tastatur nicht zu sehen sind, erzeugen können, orientieren Sie sich bitte in Teil B in Kapitel 16
unter dem Stichwort Zeichensätze .
Abbildung 2.12 Formatsteuerung und Benutzerinformation mit einfachen Mitteln
Im Zusammenhang mit Abbildung 2.12:
Zur Formel =WIEDERHOLEN($Q$9;$R$8) in Zelle R9 : »Wiederhole das Zeichen, das sich in Zelle Q9
befindet, so oft, wie es der Vorgabe in Zelle R8 entspricht.« R8 ist mit einem Steuerelement Dreh-
feld verknüpft, das sich (vgl. Abbildung 2.11) im Zellbereich R11:R12 befindet.
Da die Formeln in R15 und abwärts ihre in Text umzuwandelnden Werte aus Spalte M ermitteln,
können Sie in der Spalte ID_2 auch Wochentage in verschiedenen Formaten erzeugen: Geben
Sie in Q9 eine großes T ein und variieren Sie die indirekt daraus resultierenden Formatierungen
mit dem Drehfeld .
Die Zelle V9 ist mit der Schriftart Wingdings formatiert. Deswegen werden statt der Buchstaben,
die Sie in der Formel sehen, dort jene Zeichen gezeigt, die im Zeichensatz Wingdings den Codes
dieser Buchstaben entsprechen.
Search JabSto ::




Custom Search