Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Statischer Tageskalender
Im ersten Durchgang entsteht ein statischer Tageskalender, der sich später ohne Mühe in einen
flexiblen Kalender mit wählbaren Zeittakten und dieser wiederum in einen »Ereigniskalender«
verwandeln lässt.
CD-ROM
Bitte öffnen Sie von der CD-ROM aus dem zu Ihrer Excel-Version passenden Ordner die Datei
0203_Kalender01_ÜBUNG.
Wenn Sie die nachstehenden Übungen nicht selbst durchführen, sondern sich lediglich die beschriebenen Ergeb-
nisse verdeutlichen möchten, können Sie auch die Datei 0204_Kalender01_FERTIG_1 öffnen.
Ersteinrichtung des Kalenders
In der als Datei 0203_Kalender01_ÜBUNG geöffneten Grundausstattung wurden die zeitlich
anspruchsvollsten Aufgaben schon erledigt. Der Kopfbereich und die erste Datenzeile sind fertig. Die
Erweiterung auf ein ganzes Jahr wird dann nur noch wenige Sekunden in Anspruch nehmen. Die
danach wiederum anstehenden Ergänzungsarbeiten sind dann nochmals ein wenig aufwendiger.
Zunächst einige allgemeine Angaben in Zusammenhang mit Abbildung 2.17:
Abbildung 2.17 Diesen Kopfbereich zu erstellen ist die zeitlich anspruchsvollste Aufgabe
Das Blatt wird die Daten des vollständigen Kalenderjahres 2010 beinhalten. Es ist zwischen
den Zeilen 15 und 16 fixiert.
Die Spaltenüberschriften der Zeile 15 sind vertikal oben ausgerichtet, damit sie vollständig
sichtbar bleiben, falls die Daten gefiltert werden sollen und in der Zeile die Filterschaltflächen
auftauchen.
Die blau gefärbten Zellen enthalten Formeln, die hellgelb gefärbten Zellen V10 und V11 sind
Eingabezellen, mit denen Sie eine variierbare Spanne von Zufallszahlen festlegen können.
Im Kopfbereich des Blattes gibt es drei Zellen, die Formeln enthalten, über die ich mit Tabelle 2.3
informiere.
Search JabSto ::




Custom Search