Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Abbildung 2.19 Hier sehen Sie die Formel der bedingten Formatierung und den Bezug, für den sie gilt
Was Sie dazu brauchen, können Sie als Segment einer bereits existierenden Formel entnehmen.
1.
Markieren Sie die Zelle P16 , die die im vorigen Abschnitt zuletzt erläuterte Formel enthält.
Deren Teilstück ODER(NICHT(ISTLEER($L16));$M16=1;$M16=7) kopieren Sie bitte in die Zwischen-
ablage.
2.
Markieren Sie den gesamten Kalender ohne seine Spaltenbeschriftungen, also den Zell-
bereich K16:R381 . Hier soll die neue Formatierung zeilenorientiert wirken.
3.
Öffnen Sie das Dialogfeld zur bedingten Formatierung und wählen Sie die Option zur Ein-
richtung einer Formatierung auf Formelbasis.
4.
Schreiben Sie in die entsprechende Eingabezeile ein Gleichheitszeichen und fügen Sie dann den
Inhalt der Zwischenablage ein. Mit einer solchen Formel stellen Sie de facto eine Behauptung
auf, die Excel auf ihren Wahrheitsgehalt überprüft.
5.
Richten Sie nach Klick auf die Formatierungsschaltfläche das Format ein (eine dezente Farb-
änderung der Zellen am besten), das bei arbeitsfreien Tagen in der gesamten Zelle erscheinen
soll.
Search JabSto ::




Custom Search