Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Sie sollten die Formeln bzw. Inhalte der Spalte Minute leeren, das Modell ggf. mit weiteren
Wertespalten ergänzen sowie deren Inhalte und Formate bestimmen.
Legen Sie die abschließenden Formatierungen fest. Dazu kann beispielsweise auch gehören,
die temporäre Signalfärbung der Formeln enthaltenden Zellen aufzuheben.
Bestimmen Sie Eingabemöglichkeiten und den dazugehörigen Zell- und Blattschutz.
Speichern Sie die Datei.
Flexible Kalender
Die jetzt vorzustellenden Beispiele sind Varianten des vorstehend entwickelten Modells, die sich
dadurch von der Basisversion unterscheiden, dass der Zeitraum bzw. die Abfolge der Kalender-
daten nicht festgelegt ist.
Flexibler Kalender mit beliebigem Startdatum
CD-ROM
Den nachstehend beschriebenen und nicht abgebildeten Kalender können Sie von der CD-ROM
als Datei 0205_Kalender01_FERTIG_2 öffnen. Er wurde auf Basis des oben beschriebenen und fertiggestellten Bei-
spiels 0204_Kalender01_FERTIG_1 erzeugt.
Der einzige, jedoch wichtige Unterschied zur gerade ausführlich erläuterten Variante ist das
Startdatum.
1.
Entfernen Sie alle Einträge in der Spalte FT.
2.
Machen Sie die erste Zelle der Datumsspalte, also N16 , zur Eingabezelle.
3.
Markieren Sie die zweite Zelle der Datumsspalte, also N17 , geben Sie die Formel =N16+1 ein.
4.
Doppelklicken Sie auf das Ausfüllkästchen der Zelle, um die Formel auf den Rest der Datums-
spalte zu übertragen und dabei gleichzeitig als fortzählendes Element anzupassen.
5.
Tragen Sie in die Eingabezelle N16 ein beliebiges anderes Startdatum ein, um zu sehen, wie
sich der neue Kalender aufbaut, die hier schon existierende Wochenendformatierung aktuali-
siert und in Zeile 11 die neu definierte Periode ausweist.
6.
Würden Sie einen so erstellten Kalender benutzen wollen, müssten Sie anschließend wieder
die zusätzlich arbeitsfreien Tage in der Spalte FT bezeichnen.
Flexibler Kalender mit beliebigem Startdatum und wählbaren Zeittakten
In einem anderen Beispielunternehmen gibt es keine arbeitsfreien Zeiten. Die den Kunden in
Rechnung zu stellenden Maschinenleistungen werden im 7/24-Betrieb erbracht, also täglich und
rund um die Uhr. Die Daten werden auch nicht als tägliche Leistung ausgewiesen, sondern in
kumulierter Form. Die dabei zu wählenden Zeittakte können von Kunde zu Kunde wechseln.
Deswegen sind die im Kalender gezeigten Tagesabstände frei festlegbar.
CD-ROM
Bitte öffnen Sie von der CD-ROM aus dem zu Ihrer Excel-Version passenden Ordner die Datei
0206_Kalender02.
Search JabSto ::




Custom Search