Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Errechnen von Arbeitszeiten aus Uhrzeiten
In vielen Unternehmen werden Arbeitszeiten oder andere tagesspezifische Zeitspannen mit
Excel-Tabellen erfasst. Daraus resultieren zahlreiche Anforderungen, deren wichtigste das Sum-
mieren von Zeiten und das Umwandeln in Dezimalwerte sind. Zu diesen beiden Themen hier
ein paar exemplarische Informationen.
CD-ROM
Bitte öffnen Sie von der CD-ROM aus dem zu Ihrer Excel-Version passenden Ordner die Datei
0208_Arbeitszeiten.
Zuerst einige Informationen zum Aufbau der Datei:
Die hellgelb gefärbten Zellen sind Eingabezellen, die blau gefärbten Zellen enthalten For-
meln. Auch die anders gefärbten Zellen mit der Beschriftung Gesamt enthalten Formeln.
Die Uhrzeiten in den Spalten L und M sind mit dem Zeitformat hh:mm versehen. Für die
Ergebnisse in der Spalte N wurden unterschiedliche Formate zugewiesen. Welche, das ist
jeweils rechts daneben in Spalte O dokumentiert.
Die Datenblöcke in den Spalten T:V sind durch Formeln erzeugte, direkte Übernahmen aus
den Spalten L:N . Hier jedoch wurden die Werte nicht als Uhrzeiten, sondern als Zahlen mit
vier Nachkommastellen formatiert. (Sie erinnern sich: Eine Uhrzeit ist für Excel ein Bruchteil
von 1. Sie erhalten in diesem Teil der Tabelle also Einblick in das, was Excel benutzt, um es
Ihnen als Uhrzeit zu zeigen. Achten Sie auf die Veränderungen, wenn Sie links, in den Spalten
L oder M, andere Zeiten eingeben.
Weiter in Zusammenhang mit Abbildung 2.23:
Abbildung 2.23 So können Sie Zeitspannen berechnen und Zeitsummen bilden
Search JabSto ::




Custom Search