Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
5.2.3 Dynamische Datenfelder
Übung 5 B
Schreiben Sie ein Programm, in dem den
Elementen eines zweidimensionalen
Felds, das 10 mal 2 Integer -Werte ent-
hält, zufällige Werte zwischen 130 und
135 zugewiesen werden. Anschließend
sollen alle Zellen, die den kleinsten Wert
des Felds enthalten, besonders hervorge-
hoben werden.
Abbildung 5.4 Kleinster Wert
durch Rahmen hervorgehoben
5.2.3
Dynamische Datenfelder
Steht zum Zeitpunkt des Programmstarts noch nicht fest, wie viele Vari-
ablen in einem Feld gespeichert werden sollen, so können Sie auch mit
dynamischen Feldern arbeiten. Dabei lässt sich die Größe eines Daten-
felds zur Laufzeit verändern. Dies ist sehr nützlich, falls z. B. eine grö-
ßere, unbekannte Menge an Daten aus einer Textdatei eingelesen, verar-
beitet und anschließend in einem Tabellenblatt dargestellt werden soll.
Variable Größe
Die Größenveränderung (Redimensionierung, Schlüsselwort ReDim )
kann mehrmals geschehen. Mit Hilfe von Preserve vereinbart man, dass
eventuell bereits vorhandene Werte erhalten bleiben sollen. Im folgen-
den Beispiel wird ein dynamisches Datenfeld deklariert. Seine Größe
wird dreimal unterschiedlich festgelegt, mit bzw. ohne Preserve :
ReDim, Preserve
Sub DatenfeldDynamisch()
Dim T() As Integer
Dim i As Integer
ThisWorkbook.Worksheets("Tabelle1").Activate
Randomize
' Feld zu Beginn
ReDim T(1 To 3)
Fori=1To3
T(i)=Rnd()*10+20
Cells(i, 5).Value = T(i)
Next i
Search JabSto ::




Custom Search