Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
5.3.2 Übergabe von Parametern
Somit kann es nicht zu Verwechslungen kommen. Selbst wenn ein-
zelne Variablennamen in mehr als einer Prozedur vorkommen, ist die
Eindeutigkeit aufgrund des Gültigkeitsbereichs gegeben.
Eindeutigkeit
Hinweis
Mit (ª) + (F2) auf dem Namen einer Prozedur oder Funktion springen Sie zu
der Stelle, an der die Prozedur oder Funktion definiert wurde. Mit
(Strg) + (ª) + (F2) kommen Sie wieder zurück.
Zur Erinnerung: Mit (ª) + (F2) auf dem Namen einer Variablen springen Sie
zu der Stelle, an der die Variable deklariert wurde.
Tastenkombi-
nation Shift + F2
Übung 5 C
Schreiben Sie eine Prozedur, in der zwei Double -Variablen beliebige Werte
zugewiesen werden. Anschließend soll eine zweite Prozedur aufgerufen wer-
den, der genau zwei Variablen übergeben werden können. Innerhalb der
zweiten Prozedur wird der Mittelwert der beiden Zahlen berechnet und wie
in dargestellt ausgegeben.
Abbildung 5.7
Ergebnis von Übung 5 C (Beispiel für die Zahlen 5,5 und 11,5)
5.3.2
Übergabe von Parametern
Parameter werden in VBA per Referenz übergeben. Dies bedeutet, dass
eine Veränderung der Parameter in der Prozedur (oder Funktion) eine
Rückwirkung auf die Originalvariable hat.
Übergabe per
Referenz
Wenn Sie allerdings nicht wünschen, dass es solche Rückwirkungen gibt,
dann müssen Sie vor der betreffenden Variablen das Schlüsselwort ByVal
einfügen. Dies bedeutet, dass die Variable per Kopie an die Prozedur
(oder Funktion) übergeben wird. Eine Veränderung der Kopie hat keine
Auswirkung auf die Originalvariable.
Übergabe per
Kopie
Im folgenden Programm werden beide Möglichkeiten einander gegenü-
bergestellt.
Sub Uebergabe()
Dim x As Integer, y As Integer
ThisWorkbook.Worksheets("Tabelle2").Activate
Search JabSto ::




Custom Search