Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
5.4 Benutzerdefinierter Datentyp
Abbildung 5.15
Übergabe eines zweidimensionalen Feldes
Zur Erläuterung:
In der Prozedur DatenfeldUebergeben() wird ein Feld mit 5 mal 3
Elementen deklariert.
Das leere Feld wird an die Prozedur DatenfeldFuellen() übergeben.
In dieser Prozedur wird es mit Werten gefüllt. Da die Übergabe per
Referenz erfolgt, bleiben die Werte erhalten.
Übergabe per
Referenz
Das gefüllte Feld wird an die Prozedur DatenfeldAusgeben() überge-
ben. In dieser Prozedur werden die Werte in einem Tabellenblatt aus-
gegeben.
In beiden Prozeduren werden mit den Funktionen LBound() und
UBound() jeweils die Unter- und Obergrenzen der beiden Dimensio-
nen ermittelt. Dadurch ist gewährleistet, dass alle Feldelemente
erreicht werden können.
LBound(),
UBound()
5.4
Benutzerdefinierter Datentyp
Ein benutzerdefinierter Datentyp dient zur Verbindung von zusammen-
gehörigen Daten unterschiedlichen Datentyps. Der Entwickler verdeut-
licht damit den logischen Zusammenhang zwischen bestimmten Daten.
Logisch
zusammen-
hängende Daten
Die einzelnen Komponenten des neuen Datentyps können Datenfelder
sein. Ebenso können Sie Datenfelder des neuen Datentyps bilden. Ein-
zelne Variablen (und auch Datenfelder) des neuen Datentyps können an
Prozeduren oder Funktionen übergeben werden. Ein Beispiel:
Komponenten
Option Explicit
Type Person
Name As String
PNummer As Integer
Telefon() As String
Telefax(1 To 2) As String
Search JabSto ::




Custom Search