Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
6.4.2 Neue Objekte erzeugen
Zur Erläuterung:
Zunächst wird WS als Verweis auf das Tabellenblatt Tabelle1 genutzt.
Stufe 1
Anschließend werden Rg1 und Rg2 als Verweise auf verschiedene
Bereiche dieses Tabellenblatts eingesetzt.
Stufe 2
6.4.2
Neue Objekte erzeugen
Viele Objekte in VBA-Anwendungen sind Objekte, die man sehen kann
(Range, Worksheet usw.). Es gibt aber auch unsichtbare Hilfsobjekte. Dies
kann z. B. eine Verbindung zu einer Datenbank (siehe Abschnitt 9.5.2,
»Beispiel-Datenbank: Verbindung herstellen«) oder eine Auflistung ( Col-
lection , siehe Abschnitt 6.6, »Collections«) sein. Solche Objekte werden
mit Hilfe des Schlüsselworts New neu erzeugt. Gleichzeitig oder anschlie-
ßend wird ein Verweis auf das Objekt eingerichtet. Ein Beispiel mit
beiden Varianten:
Dim ... As New ...
Sub NeuesObjekt()
Dim C1 As New Collection
Dim C2 As Collection
Set C2 = New Collection
End Sub
Zur Erläuterung:
Mit Dim C1 As New Collection wird eine neue, leere Auflistung
erstellt. C1 wird gleichzeitig als Verweis auf diese Auflistung einge-
richtet.
Im Gegensatz dazu wird C2 durch Dim C2 As Collection als Verweis
auf eine noch nicht existierende Auflistung erzeugt. Erst anschließend
wird mit Set C2 = New Collection eine neue, leere Auflistung erzeugt
und C2 als Verweis auf diese neue Auflistung eingerichtet.
6.4.3
Objekttyp ermitteln
Es ist von Vorteil, eine Objektvariable mit dem passenden Typ zu dekla-
rieren. Bei vielen Objekten ist der Typ allerdings nicht offensichtlich
erkennbar. Hier erweist sich die Funktion TypeName() als nützlich. Sie
wurde bereits verwendet, um den Datentyp einer Variablen zu bestim-
men.
TypeName()
Search JabSto ::




Custom Search