Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
6.7.3 Anwendung Microsoft Excel schließen
Fori=2To78
Cells(i, 7).Value = Int(Rnd() * 30) + 40200
Next i
Range("G2:G78").NumberFormatLocal = "TT.MM.JJJJ"
End Sub
Zur Erläuterung:
Die Funktion Rnd() liefert bekanntlich quasizufällige Werte zwischen
0 und 1, siehe auch Abschnitt 3.5.2.
Die Multiplikation mit 30 ergibt Werte zwischen 0 und 30.
Die Addition mit 40200 ergibt Werte zwischen 40200 und 40230.
Diese Werte ergeben, passend formatiert, die Datumsangaben vom
22.01.2010 bis zum 20.02.2010.
Es folgen einige kurze Prozeduren, in denen die Methode AutoFilter()
angewandt wird. Zunächst ein einfacher Zahlenfilter:
Zahlenfilter
Sub ZahlenfilterGleich()
ThisWorkbook.Worksheets("Tabelle5").Activate
ActiveSheet.UsedRange.AutoFilter
ActiveSheet.UsedRange.AutoFilter 6, "0"
End Sub
Der Aufruf der Methode AutoFilter() ohne Parameter löscht den bisher
geltenden Filter. Anschließend werden die Daten vollständig und unge-
filtert dargestellt.
Der Aufruf der Methode AutoFilter() mit den Parametern 6 und »0«
führt dazu, dass die Spalte 6 (Lagerbestand) gefiltert wird. Es werden nur
noch die Datensätze angezeigt, deren Wert in dieser Spalte gleich 0 ist.
Der erste Parameter entspricht also der Spalte, die gefiltert wird, der
zweite Parameter dem Filterkriterium.
Es folgt ein Filter mit einem Vergleichsoperator:
Filter mit
Vergleich
Sub ZahlenfilterVergleich()
ThisWorkbook.Worksheets("Tabelle5").Activate
ActiveSheet.UsedRange.AutoFilter
ActiveSheet.UsedRange.AutoFilter 5, ">20"
End Sub
Nun werden nur noch die Datensätze angezeigt, deren Wert in der Spalte
5 (Einzelpreis) größer als 20 ist. Es gibt die Vergleichsoperatoren < , > , <= ,
>= und <> . Der Operator = entspricht in seiner Wirkung dem vorherigen
Beispiel.
Search JabSto ::




Custom Search