Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
1.8.2 Ausgabe in Zelle
der Klammern Aufrufparameter notieren kann, die eine Prozedur flexib-
ler machen können.
1.8.2 Ausgabe in Zelle
Geben Sie in der Prozedur AusgabeZelle() folgende Codezeile ein:
Range("A1").Value = "Hallo"
Damit sieht Ihre Prozedur wie folgt aus:
Sub AusgabeZelle()
Range("A1").Value = "Hallo"
End Sub
Bei Ausführung dieser Prozedur, zum Beispiel mit Hilfe der Taste (F5) ,
wird der Text Hallo in der Zelle A1 ausgegeben.
Abbildung 1.27
Ergebnis der eigenen Sub-Prozedur
Sie haben bereits gesehen, dass Sie einen Bereich, der eine oder mehrere
Zellen umfasst, über Range ansprechen können. Wir hatten bereits die
Methode Select aufgerufen, um diesen Bereich auszuwählen. Diesmal
wird die Eigenschaft Value mit einem Eigenschaftswert versehen, dem
Text Hallo . Über Value bekommt die Zelle einen Wert.
Eigenschaft
»Value«
Hinweis
Eine Prozedur sollte einen möglichst sprechenden Namen haben, der etwas
über ihre Arbeitsweise aussagt. Außerdem muss der Name innerhalb der
Anwendung eindeutig sein. Es darf also kein Prozedurname doppelt vor-
kommen.
Search JabSto ::




Custom Search