Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
9 Finanzmathematische Funktionen
9.1 BW
213
Barwert und regelmäßige Zahlungen
Für regelmäßige Zahlungen, ob Sparbeträge oder Rückzahlungen von Krediten,
bietet Excel eine Gruppe von Funktionen an, die aus fünf Parameterwerten beste-
hen.
Es handelt sich um die Parameter mit den folgenden Bezeichnungen:
BW
Barwert
Diese Zahlen stellen den gegenwärtigen Wert der regelmäßigen
Zahlungen dar.
RMZ
Regelmäßiger
Zahlungsbetrag
Diese Zahl stellt den regelmäßigen zu zahlenden Betrag dar.
Zahlen Sie den Betrag, beispielsweise für einen Kredit, geben
Sie einen negativen Wert an. Zahlt Ihnen die Bank, ist der Zah-
lenwert positiv.
ZINS
Zinssatz
Bei diesem Parameter handelt es sich um den Zinssatz für eine
Zahlungsperiode. Zinssatz und die Anzahl der Zahlungszeit-
räume sollten zusammenpassen.
ZR
Zeitraum
Mit diesem Parameter ist eine Periode im gesamten Zahlungs-
zeitraum gemeint.
ZZR
Zahlungszeiträume
Die Gesamtanzahl der Zahlungszeiträume.
ZW
Zukünftiger Wert
Der gewünschte zukünftige Wert.
Wenn Sie also die Funktion ZZR() einsetzen möchten, benötigen Sie Angaben zu
den Parametern Barwert , Regelmäßiger Zahlungsbetrag , Zinssatz und zukünftiger
Wert .
Regelmäßiges Sparen
Nehmen wir an, Sie sparen jeden Monat 200 Euro. Die Bank gewährt Ihnen einen
gleich bleibenden Zinssatz von 2 %.
Öffnen Sie die Datei BW.XLSX , aktivieren Sie das Register BW_1 und markieren
Sie die Zelle C9.
Search JabSto ::




Custom Search