Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
3.1.7 Businessplan
die Quartalskosten und die Planjahre 4 und 5 werden halbjährlich
geplant. Geben Sie für die jeweiligen Finanzierungsarten die Anfangs-
bestände, Erhöhungen und den Zinssatz p. a. als Prozentwert ein. Die
Tilgung tragen Sie mit Minuszeichen ein, Perioden-Endbestand,
durchschnittliche Valuta und die Zinsen für die Periode werden per
Formel berechnet. Die Zinssummen der einzelnen Perioden sind als
Kosten im Erträge- und Aufwendungsplan verknüpft.
Abbildung 3.44: Zins- und Tilgungsplan für den Businessplan
Kennzahlen
Das Kennzahlenblatt liefert eine Übersicht über die wichtigsten
betrieblichen Kennzahlen aus der G&V.
Für die Umsatzerlöse und das Betriebsergebnis pro Monat wird das
Ergebnis aus der Gewinn- und Verlustrechnung durch 12 geteilt. Das
Betriebsergebnis durch die Anzahl der geplanten Mitarbeiter geteilt
ergibt das Betriebsergebnis pro Mitarbeiter, teilen Sie die Personal-
kosten durch die Plananzahl Mitarbeiter, erhalten Sie den Aufwand
pro Mitarbeiter. Der betriebliche Cash-Flow ist die Summe aus
Betriebsergebnis und Abschreibungen pro Periode und der allge-
meine Cash-Flow errechnet sich aus dem Jahresüberschuss/Jahres-
fehlbetrag plus Abschreibungen. Für die Umsatzrentabilität wird
der Jahresüberschuss/Jahresfehlbetrag durch die Gesamtleistung
(Umsatzerlöse + Eigenleistungen + Bestandsveränderungen) geteilt.
Search JabSto ::




Custom Search