Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
3.1.8 Zielvereinbarung
und dort auf die Belange dieser Unternehmenseinheiten auszugestal-
ten. Als Instrument bietet sich hier beispielsweise die Balanced Score-
card an.
Zielformulierung nach SMART
Zielformulierung SMART.xls
Mit der Zielformulierung wird eine Sollvorgabe für leitende Mitar-
beiter oder Projektteams geschaffen. Auftraggeber und Mitarbeiter
müssen die Ziele gemeinsam formulieren, die Ziele müssen klar,
messbar und nachvollziehbar sein. Das SMART-Modell ermöglicht
eine Überprüfung der Zielsetzung nach den wichtigsten Kriterien.
Die Abkürzung SMART steht für folgende Eigenschaften:
>> S = Spezifisch-konkret: Ist das Ziel so präzise formuliert, dass es
keinen Spielraum für Interpretationen oder zusätzliche Forde-
rungen lässt?
>> M = Messbar: Woran ist zu erkennen, dass das Ziel quantitativ
oder qualitativ erreicht wurde?
>> A = Angemessen: Steht das Ziel relativ zum Aufwand und ist es
verhältnismäßig?
>> R = Realistisch: Ist das Ziel anspruchsvoll, aber erreichbar?
>> T = Terminiert: Ist für das Ziel ein eindeutiger Endtermin festge-
legt?
Das Zielformulierungsformular nach SMART enthält eine Aufstel-
lung der Zielkategorien und je eine Zieleliste für alle Kategorien im
Tabellenblatt Basisdaten . An Stelle oder zusätzlich zu den allgemei-
nen Kategorien und Zielformulierungen können hier natürlich auch
konkrete, individuelle Unternehmensziele eingetragen werden. Damit
diese im SMART-Formular per Gültigkeitsliste angeboten werden
können, wurden den Bereichen Bereichsnamen zugewiesen:
A2:A5: Zielkategorien
B2:B10: Ziele1
E2:E3: Ziele4
CD .......
Achten Sie darauf, dass die Bereichsnamen wieder alle Zellen der
jeweiligen Spalte einschließen, wenn Sie die Listen abändern.
Info ......
Search JabSto ::




Custom Search