Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
3.2.1 Absatz- und Umsatzplanung
Kostenträger/Produkt:
Verantwortlicher:
Planungszeitraum:
Kennzahl
Menge/Einheit
Anmerkung
Anzahl Variante A
Anzahl Variante B
Tabelle 3.10: Kennzahlenplan
Schritt 2: Erstellung der Umsatzplanung
Der Umsatz- bzw. Erlösplan kann häufig erst im Anschluss an die
Kostenplanung erstellt werden, da die Produktpreise meist auf Selbst-
kostenbasis kalkuliert werden müssen. Die Selbstkosten liegen jedoch
erst nach erfolgter Kostenplanung vor. Stehen die Preise für die Kos-
tenträger/Produkte z. B. aufgrund gesetzlicher fixierter Vorgaben für
Gebühren bereits zu Beginn des Planungsprozesses fest, können die
Erlöse bereits nach der Absatzplanung durch Multiplikation von
Absatzmenge und Preis (z. B. Gebühr für Ausweiserstellung) ermittelt
und in den Umsatzplan aufgenommen werden. Die Umsatz- bzw.
Erlösplanung erfolgt durch die Multiplikation von Planmenge und
Planpreis.
Produktgruppe/-bereich
Verantwortlicher:
Planungszeitraum:
Kostenträger/
Produkt
Menge
Preis
Umsatzerlöse
(Menge x Preis)
Gesamt:
Tabelle 3.11: Umsatz- bzw. Erlösplan
Excel-Praxis: Spezialtechniken für Absatz- und Umsatzplanung
Für eine realistische Einschätzung über die Absatzmengen der Pro-
dukte oder Dienstleistungen seines Unternehmens braucht der Con-
troller Zahlen und Fakten. Die Gewichtung der Einflussgrößen hängt
von Märkten und Branchen ab. Im Gastronomiegewerbe wird sich
der Produktabsatz weniger dynamisch und dramatisch entwickeln als
im Elektronik-Sektor und Möbel-Großhändler sind stärker dem
Konkurrenzdruck unterworfen als Fliesenleger. Im Wesentlichen sind
diese Faktoren für die Absatzplanung maßgeblich:
Search JabSto ::




Custom Search