Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
3.2.4 Kostenplanung
Abbildung 3.109: PivotTable-Berichte summieren die Investitionen pro Kostenstelle/
Abteilung
3.2.4
Kostenplanung
Problemstellung
Ein weiterer wichtiger Bestandteil des Planungsverfahrens ist die
Kostenplanung, die auch Planungsdaten aus vorgelagerten Phasen
des Planungsprozesses erhält (z. B. aus der Investitionsplanung die
aus einer geplanten Investitionsmaßnahme (z. B. Anschaffung einer
Maschine) resultierenden Abschreibungen künftiger Perioden). Diese
Planung erfolgt ebenfalls kostenstellenbezogen.
Hieraus ist die enge Verzahnung der einzelnen Teilpläne ersichtlich;
es wird in diesem Zusammenhang auch von einer Integration der
Teilpläne gesprochen.
Fachliche Beschreibung und Beispiele
Bei der Kostenplanung werden zunächst die Primärkosten und im
zweiten Schritt die Sekundärkosten geplant. Hierbei sollten die
Grundsätze der analytischen Planung Beachtung finden, um zu mög-
lichst detaillierten und verlässlichen Plandaten zu gelangen.
Schritt 1: Planung der Primärkosten
Die Primärkostenplanung umfasst sowohl die Planung der Einzelkos-
ten der Kostenträger/Produkte als auch die Planung der Gemeinkos-
ten , die kostenstellenbezogen anfallen und auf die Kostenträger/
Produkte verrechnet werden.
Search JabSto ::




Custom Search