Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
3.2.5 Finanz- und Liquiditätsplanung
Abbildung 3.119: Plan-Bewegungsbilanz in der derivativen Finanzplanung
Nach Berücksichtigung der Veränderungen der operativen (i. d. R.
kurzfristigen) Vermögensgegenstände, Rückstellungen und Verbind-
lichkeiten aus der Plan-Bewegungsbilanz kann der Cash Flow aus der
operativen Geschäftstätigkeit ermittelt werden.
Werden zusätzlich die Cash Flows aus Investitions- und Finanzie-
rungstätigkeit berücksichtigt kann die Veränderung der liquiden Mit-
tel bestimmt werden. Diese Veränderung muss mit dem Ergebnis der
Gegenüberstellung der liquiden Mittel zum Beginn und zum Ende des
Geschäftsjahres übereinstimmen.
Die Plan-Kapitalflussrechnung stellt damit eine »Abstimmungsbrü-
cke« der liquiden Mittel vom einen auf den anderen Stichtag dar
(= Fondsveränderungsrechnung). Die Ursachen der Veränderung der
liquiden Mittel liegen im operativen Bereich, im Investitions- und im
Finanzierungsbereich (= Ursachenrechnung).
Diagramme
Nach dem OPO-Prinzip (one page only) visualisieren Diagramme die
wichtigsten Kennzahlen aus der Kapitalflussrechnung. Überflüssige
Elemente wie Rubriken und Gitternetze werden entfernt, die Daten
für die jeweiligen Reihen verbergen sich im Hintergrund. Die Option
Datenbeschriftung stellt die Werte über bzw. unter die Datenpunkte
der einzelnen Säulendiagramme.
Search JabSto ::




Custom Search