Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
3.3 Spezielle Planungsbereiche
Abbildung 3.130: Projektinformationen mit Berechnungen
Der Projektstrukturplan
Für den Projektstrukturplan wird zunächst eine Vorgangsliste ange-
legt, die in Phasen unterteilt und mit Meilensteinen versehen ist. Die
Kennung in der ersten Spalte definiert eine Zeile als Vorgang, Phase
(P1, P2 … P n ) oder Meilenstein (M). Für die farbige Kennzeichnung
sorgen Bedingungsformate, Phasen werden in dunkelroter Schrift
ausgewiesen, Meilensteine in Magenta.
Der Terminbereich enthält die Spalten Beginn, Dauer, Ende und Pro-
jekttage. Der Projektbeginn ist aus der Projektinfo verknüpft, eingetra-
gen werden Beginn und Dauer. Die Funktion NETTOARBEITS-
TAGE() berechnet die Anzahl Projekttage abzüglich Feiertage und
projektfreie Tage. Die Liste dieser Datumswerte bezieht die Funktion
aus dem Tabellenblatt Feiertage mit der Feiertagsberechnung nach
Bundesland (siehe Kapitel 2.1.8). Die Liste wurde über zwei Jahre
angelegt, damit sie für Projekte gültig ist, die über den Jahreswechsel
dauern.
PSP mit GANTT-Diagramm
Die Vorgangsbalken im GANTT-Diagramm werden mit einem
Bedingungsformat mit zwei Regeln erzeugt. Zeile 5 enthält dazu eine
Datumsreihe ab dem Projektbeginn, die Kalenderwoche wird mit
einer Makrofunktion berechnet. Das Bedingungsformat prüft ab, ob
die Spalte im Datumsbereich des Vorgangs liegt und weist die Sams-
tage und Sonntage sowie die Feiertage farbig aus (hier für Zelle H6):
1. Bedingungsregel:
=UND($C6<>"";$E6<>"";$A6<>"M";LINKS($A6;1)<>"P";H$5>=$C6;H$5<=$E6)
2. Bedingungsregel: =ODER(WOCHENTAG(H$5)=7;WOCHENTAG(H$5)=1)
3. Bedingungsregel: =NICHT(ISTNV(SVERWEIS(H$5;FLISTE;1;0)))
Search JabSto ::




Custom Search