Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
4.1.2 Target Costing/Zielkostenmanagement
Dem Target Costing liegt ein Vorgehensmodell zugrunde, das
folgende Phasen unterscheidet:
1. Zielkostenfindung
2. Zielkostenspaltung
3. Zielkostenerreichung
Phase 1: Zielkostenfindung
Die zentrale Fragestellung, die es in dieser Phase zu beantworten gilt,
lautet: »Was ist der Kunde bereit, für bestimmte Produkteigenschaf-
ten zu bezahlen?« Diese Frage kann nur beantwortet werden, wenn
Kundenbedürfnisse bzw. -anforderungen an Produktqualität und
-funktionalitäten regelmäßig hinterfragt werden. Diese Faktoren der
Kaufentscheidung müssen bei der Festlegung des Zielverkaufspreises
berücksichtigt werden. Eine fundierte Markt- und Kundenkenntnis
ist somit unabdingbar.
Zudem muss der Zielverkaufspreis am Markt durchsetzbar sein. Dies
erfordert die Analyse weiterer Einflussfaktoren , wie z.B.
>> Preise der Wettbewerbsprodukte
>> Preissensibilität der Kunden
>> Veränderung der Kostensituation im Unternehmen (Lebenszyk-
luskosten)
>> Preispositionierung
Zur Ermittlung der Zielkosten können unterschiedliche Methoden
angewendet werden:
>> Market into Company (Ableitung der Zielkosten aus dem am
Markt erwarteten Zielverkaufspreis abzüglich des Sollgewinns)
>> Out of Company (Ableitung der Zielkosten aus den produk-
tions- und entwicklungstechnischen Faktoren wie z. B. Kapazi-
tät, Technologien, Erfahrungskurven)
>> Into and out of Company (Kombination der beiden vorgenann-
ten Methoden; die Zielkosten ergeben sich als eine Art »Kom-
promiss« zwischen außen- und innenorientierten Zielkosten)
>> Out of Competitor (Ableitung der Zielkosten durch geschätzte
bzw. unterstellte Kosten des Wettbewerbers)
>> Out of Standard Cost (Ableitung der Zielkosten aus den Istkos-
ten bestehender Produkte)
Search JabSto ::




Custom Search