Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
4.1.3 Rating nach Basel II
Damit einher geht die Verschlechterung des Rating-Ergebnisses. Dies
liegt daran, dass das Rating Aufschluss über die Kreditwürdigkeit
eines Unternehmens in der Zukunft geben muss. Wird also ein
Rating bereits in einem frühen – meist noch unentdeckten – Krisen-
stadium durchgeführt, fällt es zum einen hinsichtlich seines Ergebnis-
ses besser aus und zum anderen besteht die Chance, die potenzielle
»Strategiekrise« frühzeitig zu erkennen, bevor Auswirkungen auf
Umsatz und Ergebnis sich in der quantitativen Bewertung (z. B. Jah-
resabschlussanalyse) zeigen. Die Rating-Kriterien stehen also in
Zusammenhang mit den identifizierten Krisensymptomen bzw.
-ursachen.
Erst in jüngster Vergangenheit haben sich auch in Europa Rating-
Agenturen nach US-amerikanischem Vorbild durchgesetzt. Dazu
zählen zunächst die im Markt etablierten Rating-Agenturen, z. B.
Moody’s Investor Services (Moody’s), Standard & Poors (S&P) oder
Fitch Ratings, zu deren Kundenkreis international tätige Großunter-
nehmen zählen. Durch die Einbeziehung mittelständischer Unterneh-
men wird das Marktvolumen für Rating-Agenturen ungemein
erweitert. Dies führt dazu, dass – speziell auf den Mittelstand ausge-
richtete – Rating-Agenturen in den vergangenen Jahren neu gegrün-
det wurden (z. B. Creditreform Rating AG, Euler Hermes Rating
GmbH, RS Rating Services AG, URA Unternehmens Ratingagentur
AG). Die Kosten variieren von 2.500 EUR für ein e-r@ting bis zu
80.000 EUR für ein Rating einer international anerkannten Rating-
Agentur.
Die Rating-Ergebnisse werden in Form unterschiedlicher Buch-
staben(-kombinationen) abgebildet, hinter denen Risikogewichte
stehen. Die Ergebnisse der externen Ratings werden in der nach-
folgenden Tabelle für die beiden bekanntesten Rating-Agenturen,
deren Skalen den meisten übrigen Rating-Agenturen als Vorbild die-
nen gegenübergestellt. Dabei umfassen die Rating-Ergebnisse AAA/
Aaa bis BBB-/Baa3 den Investmentbereich (investment grade) und die
Beurteilungen BB+/Ba1 bis D/C den spekulativen Bereich (non-invest-
ment grade). Der Vorteil der Skalierung liegt in der Zusammenfassung
des Rating-Ergebnisses zu einer Buchstabenkombination. Dies ver-
kürzt den Leseaufwand und vermeidet Interpretationsspielräume bei
verbalen Formulierungen, insbesondere bei Übersetzungen in fremde
Sprachen.
Search JabSto ::




Custom Search