Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
4.2 Operative Instrumente
Bei einer Absatzmenge von x (= BEA) erwirtschaftet das Unterneh-
men einen Umsatz von y (= BEU), der zur Deckung der gesamten
Kosten (= Vollkosten) ausreicht und zu einem Ergebnis von Null
führt. Es wird also weder Gewinn noch Verlust erwirtschaftet.
Die Break-Even-Betrachtung kann jedoch auch nur auf Basis der
Teilkosten durchgeführt werden. Das Unternehmen betrachtet in die-
sem Zusammenhang nur das Teilziel, dass die variablen Kosten
(= Produktkosten) durch die erwirtschafteten Erlöse gedeckt sein
müssen ( Teildeckungsziel ). Die fixen Kosten (= Strukturkosten) ste-
hen bei dieser Betrachtung im Hintergrund. Die Deckung der variab-
len Kosten kann auf Basis unterschiedlicher Verkaufsmengen oder
Beschäftigungsgrade simuliert werden.
Der BEP kann mithilfe nachfolgender Formeln rechnerisch ermittelt
werden:
>> Ausgangsbasis: Erlöse = Kosten (E = K)
>> Erlöse = Preis mal Menge (E = p x)
>> Kosten = fixe Kosten plus (variable Stückkosten mal Menge)
(K = K F + (k v x))
>> Stückdeckungsbeitrag = Preis minus variable Stückkosten
(db = p – k v )
>> BEA = Fixe Kosten/Stückdeckungsbeitrag (BEU = K F /db)
>> BEU = BEA mal Preis (BEU = BEA p)
Excel-Praxis: Break-Even-Analyse
Break-Even-Analyse.xls
Kalkulieren Sie den Gewinnschwellenwert oder Break Even-Point
(BEP) für das Produkt Air Star Turbo . Das Tabellenblatt Break Even
enthält eine Auflistung mit den Produktkosten (variable Stückkos-
ten), dem Produktpreis pro Stück und den Strukturkosten (Fixkos-
ten). Die Schrittweite für die Variantentabelle ist ebenfalls
angegeben. Mit Bereichsnamen werden die Formeln transparenter,
holen Sie diese gleich aus der Beschriftung, markieren Sie den Bereich
A3:B7.
Einfügen/Namen erstellen, Aus linker Spalte
CD .......
2003
Formeln/Definierte Namen/Aus Auswahl erstellen
2007
Search JabSto ::




Custom Search