Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
4.2 Operative Instrumente
Abbildung 4.76: Das Break-Even-Diagramm mit drei BEP-Schnittpunkten und
verknüpften Überschriften
Deckungsbeitragsrechnung und Vertriebscontrolling
Problemstellung
Viele Unternehmen, die Kostenrechnungssysteme im Einsatz haben,
führen keine Kostenspaltung in fixe (korrekter: Strukturkosten) und
variable (korrekter: Produktkosten) Kostenbestandteile durch. Folg-
lich werden alle Kosten, die im Unternehmen anfallen, auf die Kos-
tenträger verrechnet. Dieses Verfahren wird als Vollkostenrechnung
bezeichnet.
Die Nachteile der Vollkostenrechnung liegen auf der Hand:
1.
Da keine Kostenspaltung erfolgt, werden die in den Gesamtkos-
ten enthaltenen, aber nicht von der Beschäftigung (z. B. Output-
menge mal Anzahl produzierter Stück) abhängigen fixen Kosten
mit auf die Kostenträger verrechnet (Proportionalisierung von
Fixkosten).
2.
Die Verteilung der Kosten der Kostenträger auf die einzelnen
Einheiten erfolgt in Abhängigkeit der gewählten Kalkulations-
verfahren. Das sehr einfache Verfahren der Divisionskalkulation
Search JabSto ::




Custom Search