Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
4.2 Operative Instrumente
Excel-Praxis: Deckungsbeitragsrechnung mit Variantenkalkulation
Deckungsbeitrag-I-Rechnung.xls
Basis dieser Deckungsbeitragsrechnung ist eine Preisliste mit Varian-
tenkalkulation im Tabellenblatt Preisliste . Der Nettopreis der eigen-
gefertigten Artikel in Spalte C wird über die Matrixfunktion
BEREICH-VERSCHIEBEN() aus einer Variantenliste bezogen, hier
der Grundpreis für den ersten Artikel. Das dritte Argument bestimmt
die Anzahl der Spalten, um die ab Zelle E6 verschoben wird, dazu
steht in Zelle D6 die Ziffer 1:
C6: =BEREICH.VERSCHIEBEN(E6;0;$D$2)
CD .......
Mit einem Drehfeld aus dem Angebot der Formularwerkzeuge kann
dieser Parameter verändert werden, das Ergebnis ist die nächste
Preisvariante.
Ansicht/Symbolleisten/Formular/Drehfeld
2003
Entwicklertools/Steuerelemente einfügen/Formularsteuerelemente
Über Steuerelement formatieren im Kontextmenü des gezeichneten
Elements bestimmen Sie die Minimal- und Maximalgrenzen für das
Drehfeld und die Verknüpfung zur Zelle D2. Die Überschrift der
gewählten Variante wird ebenfalls per Formel übertragen:
2007
C2: ="Variante "&D2&": "&BEREICH.VERSCHIEBEN(E5;0;$D$2)
Klicken Sie auf das Drehfeld, um eine Preisvariante aus der Liste ab
Spalte F zu wählen. Weitere Varianten können Sie einfach in zusätzli-
che Spalten schreiben.
Abbildung 4.77: Preisliste mit Variantenkalkulation
Mit der Matrixfunktion MTRANS() werden die Artikelbezeichnun-
gen und die gewählten Preise in die Deckungsbeitragsrechnung im
Tabellenblatt DB I übernommen (Bereich B3:E4). Der Nettopreis
ermittelt sich nach Abzug von Rabatten, Skonti und anderen Nach-
lässen, für jeden Artikel wird eine Liste mit Produktkosten erstellt.
Search JabSto ::




Custom Search