Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
4.2.2 Investition
tionsalternativen gleichartig verändern. Nicht zuletzt fehlen die
Berücksichtigung des Kapitaleinsatzes und die Beurteilung von des-
sen Rentabilität.
Gewinnvergleichsrechnung
Wird die Kostenvergleichsrechnung um die Komponente der Erlöse
ergänzt und aus der Gegenüberstellung von Erlösen und Kosten ein
Gewinn ermittelt, entsteht eine Gewinnvergleichsrechnung. Die Ein-
beziehung der Erlöse ist sinnvoll, da diese eben nicht bei allen Investi-
tionsalternativen als gleich hoch unterstellt werden können. Dies
kann u. a. daran liegen, dass die Leistungsfähigkeit der Investitions-
alternativen unterschiedlich hoch sein kann und damit bei gleichen
Stückerlösen unterschiedlich hohe Periodenerlöse erzielt werden
können.
Es wird diejenige Investitionsalternative bevorzugt, die den höchsten
Gewinn erwirtschaftet. Der Gewinnvergleich kann – wie auch der
Kostenvergleich – pro Periode oder pro Leistungseinheit durchge-
führt werden.
Bei der Differenzierung der Kosten gelten die bei der Kostenver-
gleichsrechnung gemachten Ausführungen. Der Ansatz der Erlöse
erfolgt ebenfalls als durchschnittlicher Jahreswert.
Obgleich der wesentliche Mangel der Kostenvergleichsrechnung,
nämlich die fehlende Einbeziehung der Erlöse, durch die Gewinnver-
gleichsrechnung geheilt wird, ergibt sich in diesem Zusammenhang
die Schwierigkeit der Zurechnung der Erlöse zu einer einzelnen
Investitionsalternative. Das Problem entsteht insbesondere dann,
wenn an der Erstellung des Produkts mehrere Maschinen beteiligt
sind. Oftmals wird dann eine Erlöszuordnung mittels Schlüsselung
vorgenommen, die nicht immer willkürfrei ist. Die übrigen Nachteile
der Kostenvergleichsrechnung bleiben bestehen.
Rentabilitätsvergleichsrechnung
Der Mangel der fehlenden Einbeziehung des Kapitaleinsatzes , der
sowohl bei der Kosten- als auch bei der Gewinnvergleichsrechnung
existent ist, wird im Rahmen der Rentabilitätsrechnung behoben.
Ziel ist die Ermittlung einer absoluten Vorteilhaftigkeit einer Investi-
tionsalternative.
Die Rentabilitätsvergleichsrechnung basiert auf den Ergebnissen der
Kosten- und Gewinnvergleichsrechnung und ergänzt diese um die
Ermittlung einer durchschnittlichen jährlichen Verzinsung des einge-
Search JabSto ::




Custom Search