Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
4.2.3 Finanzen
Excel-Praxis: Bilanzanalyse
Bilanzanalyse.xls
In diesem Praxisbeispiel wird eine Bilanzanalyse mit Aufstellung der
Aktiva und Passiva, Gewinn- und Verlustrechnung und Berechnung
der wichtigsten Bilanzkennzahlen realisiert. Im Tabellenblatt Basis-
daten sind die allgemeinen Firmendaten aufgeführt, hier tragen Sie
auch die Jahreszahlen für die beiden IST-Jahre und zwei Folgejahre
(Planjahre) ein. Die Berücksichtigung von Planjahren in der Bilanz-
analyse ist schon deshalb sinnvoll, da einerseits nicht nur vergangen-
heitsbezogen die Kennzahlen ermittelt werden und andererseits das
Unternehmen »gezwungen« wird, auch Planbilanzen zu erstellen.
Die Jahreszahlen sind mit globalen Bereichsnamen versehen, damit
sie einfach mit den weiteren Tabellenblättern zu verknüpfen sind.
CD .......
Abbildung 4.107: Basisdaten für die Bilanzanalyse
Aktiva und Passiva
Die Auflistung der Anlage- und Umlagevermögen (Aktiva) sowie der
Schulden und des Eigenkapitals (Passiva) wird auf einem Tabellen-
blatt zusammengefasst. So lässt sich einfach prüfen, ob die beiden
Summen identisch sind. Die Aktiva sind unterteilt in ausstehende
Einlagen, Anlagevermögen, Umlaufvermögen und Rechnungsabgren-
zungen. Mit Gliederungsebenen werden Details ausgeblendet (im
Beispiel Umlaufvermögen, Unterpunkt IV). Die Spalte neben den
Vermögenswerten berechnet jeweils die prozentualen Anteile an der
Bilanzsumme und bietet eine zusätzliche Kontrolle über die Kalkula-
tion. In der Delta-Spalte wird die Differenz der beiden Jahresprozent-
werte ausgewiesen.
Search JabSto ::




Custom Search