Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
4.2.3 Finanzen
Bilanzkennzahlen mit Warnsystem
Für die Berechnung der Bilanzkennzahlen werden die Werte aus den
verschiedenen Tabellenblättern (Aktiva und Passiva, Verbindlich-
keits- und Anlagenspiegel, GuV) verknüpft. Ein Warnsystem stellt
sicher, dass Abweichungen von den Zielwerten deutlich gekennzeich-
net werden. Dazu werden die Schwellwerte für die Kennzahlen in
eine Liste geschrieben. Die erste Spalte enthält die Bezeichnung der
Kennzahl, in der zweiten Spalte ist der Zielwert aufgeführt. Mithilfe
von Textfunktionen wird in der dritten Spalte ein Hinweistext kon-
struiert, der im Kennzahlenblatt auf die Abweichung hinweist. Die
Funktion ZEICHEN(10) sorgt für einen Zeilenumbruch im Text, im
Unterschied zur Zeilenumbruchformatierung wird dieser immer aus-
geführt, auch wenn die Spalte breit genug wäre. Die Funktion
TEXT() wird bei der Verknüpfung von Textketten häufig benötigt,
sie wandelt einen Wert in Text um und weist ihm dabei das passende
Zahlenformat zu.
Abbildung 4.112: Schwellwerte für das Warnsystem mit globalem Bereichsnamen
Search JabSto ::




Custom Search