Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
4.2.3 Finanzen
>> Verfälschung des ROI, wenn anstelle des ordentlichen Betriebs-
ergebnisses (= EBIT) der Jahresüberschuss (vor Steuern) verwen-
det wird, da in dessen Ermittlung das Zins- und Außerordent-
liche Ergebnis eingeht,
>> Verfälschung der Gesamtkapitalrentabilität einer Investition, da
sich Renditesteigerungen im Zeitablauf durch abschreibungs-
bedingtes Sinken der Kapitalbasis ergeben.
Zur Behebung einiger Schwächen der traditionellen Kennzahlen der
Rentabilitätsanalyse werden bei der erfolgswirtschaftlichen Analyse
des Jahresabschlusses auch der sog. » Cash Flow Return on Invest-
ment (CFROI) « und zugehörige Kennzahlen ermittelt und analysiert.
Beim CFROI wird nicht mehr eine GuV-Position (Aufwands- und
Ertragsorientierung) einem buchwertmäßigen Kapital gegenüberge-
stellt, sondern ein Cash Flow (Zahlungsgröße) in Relation zum zeit-
nahen Wert des Kapitals (Investitionswert) gesetzt. Die Kennzahl
kann so zur Beurteilung einzelner Investitionsprojekte bis hin zur
Steuerung eines gesamten Konzerns verwendet werden.
Die Daten für die Ermittlung des Cash Flow und der Bruttoinvestiti-
onsbasis entstammen dem Jahresabschluss. Die Nutzung des Cash
Flow , der durch den finanziellen Rückfluss auf die eingesetzten und
verzinslich finanzierten Aktiva auf Basis der Wiederbeschaffungswerte
gekennzeichnet ist, erfolgt aufgrund seiner Bewertungsunabhängig-
keit, die bei einer Erfolgsgröße nicht gegeben ist (zur Ermittlung des
Cash Flow siehe nachfolgende Darstellungen). Die Bruttoinvestitions-
basis – auch als »capital employed« bezeichnet – errechnet sich aus
Subtraktion des nichtverzinslichen Fremdkapitals von den (inflations-
angepassten) historischen Anschaffungswerten der Aktiva.
Cash Flow Return on Investment (CFROI)
Jahr 1
Jahr 2
Jahr 3
Formel
Brutto-Cash Flow/Bruttoinvestitionsbasis x 100
Aussage
Das Grundmodell sieht eine CFROI-Ermittlung für ein Jahr vor. Eine Dynami-
sierung wird erreicht, indem unterstellt wird, dass der Brutto-Cash Flow
während der Nutzungsdauer jährlich erzielt wird und die freigesetzten
Beträge wieder angelegt werden. Ermittelt wird durch Iteration der Zinssatz,
bei dem die Summe der diskontierten Cash Flows (zzgl. Restwert des End-
vermögens) gleich dem Investitionswert ist. Damit kann die Verzinsung
berechnet werden, die die Investition, der Geschäftsbereich etc. erwirtschaf-
tet. Die errechnete Verzinsung muss mit den Kapitalkosten verglichen wer-
den. Ist die errechnete Verzinsung größer als die Kapitalkosten, handelt es
sich um eine wertsteigernde Investition bzw. Tätigkeit des Bereichs, für den
die Verzinsung ermittelt wurde. Ist die errechnete Verzinsung kleiner als die
Fremdkapitalkosten, so wurden mit der Investition nicht einmal die Kapital-
kosten erwirtschaftet und Wert wurde vernichtet.
Tabelle 4.26: Formeln zur Berechnung des CFROI
Search JabSto ::




Custom Search