Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
4.2.3 Finanzen
In einer Excel-Tabelle aufgebaut, bietet der ROI-Baum die Möglich-
keit, die Einflussgrößen entweder direkt einzutragen oder über Ver-
knüpfungen aus anderen Tabellen zu integrieren. Über diese
Verknüpfungen lässt sich ein Wert (beispielsweise die Strukturkos-
ten) beliebig weit detaillieren und der Controller hat die Möglichkeit,
Stellgrößen zu bilden, um den Einfluss der Wertänderungen auf den
ROI zu verfolgen.
Ein Formel-Assistent für den ROI-Baum
Für die Darstellung eines Prozesses, in dem vom Anwender Schritt
für Schritt Eingaben angefordert werden, sind in der Programmie-
rung sogenannte Assistenten im Einsatz. Die Makrosprache VBA bie-
tet die Möglichkeit, Dialogfenster (UserForms) zu programmieren,
die sich gegenseitig aufrufen. UserForms können mit den Eingaben
des Benutzers Berechnungen durchführen und diese mit anderen
UserForms teilen, an Zellbereiche übergeben oder aus diesen aus-
lesen.
Der Formel-Assistent, in VBA erstellt und mit sechs UserForms verse-
hen, fordert Schritt für die Schritt die für die ROI-Berechnung erfor-
derlichen Werte an. Diese Werte können mit Referenzfeldern in einer
aktiven Arbeitsmappe und Tabelle markiert werden, zum Beispiel in
der Bilanz oder GuV-Rechnung.
Das erste Tabellenblatt enthält Testdaten, die für die ROI-Berech-
nung benötigt werden. Aktivieren Sie die Arbeitsmappe, bestätigen
Sie die Aktivierung der Makros und klicken Sie auf die Schaltfläche
ROI berechnen , um den Assistenten zu starten.
Abbildung 4.117: Startblatt mit Testdaten und Makrostartschaltfläche
 
Search JabSto ::




Custom Search