Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
2.2.2 Formeln, Funktionen und Zellbezüge
Bezüge – relativ oder absolut?
Zu den wichtigsten Grundlagen der Tabellenkalkulation gehört das
Verwenden von Zellbezügen mit relativer und absoluter Adressie-
rung. Der relative Bezug beschreibt den Weg von der Formelposition
zur Zelle, der absolute Bezug bezieht sich auf die Zelle selbst. Nur
der relative Bezug passt sich an, wenn die Formel kopiert oder ver-
schoben wird, der absolute Bezug ist statisch.
Relativer Bezug: =A1
Absoluter Bezug: =$A$1, = A$1, =$A1
Ein Beispiel aus der Controller-Praxis verdeutlicht diese Technik:
Die Tabelle enthält eine Aufstellung der monatlichen Umsätze der
einzelnen Unternehmensbereiche. Die Gesamtsumme pro Monat
wird in Spalte E mit der Funktion SUMME() ermittelt. Berechnen Sie
den prozentualen Anteil der einzelnen Monate am Gesamtergebnis.
Abbildung 2.6: Umsatzsummen und prozentuale Verteilung
Kopieren Sie die auf diese Art erstellte Formel nach unten, wird das
Ergebnis falsch. Der Bezug E2 wird beim Kopieren korrekt um je
eine Zeile erhöht, aus E2 wird E3, E4 usw. Der relative Bezug
E2:E13 passt sich beim Kopieren aber ebenfalls an und wird zu
E3:E15, E4:E16, E5:E17 usw. Hier ist ein absoluter Bezug für die
Zeile erforderlich, der sich nicht verändert, wenn die Formel nach
unten kopiert wird:
=E2/SUMME($E$2:$E$13)
Search JabSto ::




Custom Search