Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
4.2.4 Personal
Wenn die Liste vollständig ist und in jeder Spalte durchgehende
Daten enthält, weisen Sie ihr einen Bereichsnamen zu und werten sie
über PivotTable-Berichte aus:
Daten/PivotTable- und PivotChart-Bericht
2003
Einfügen/Tabellen/PivotTable
Setzen Sie die Kostenstelle und die Lohnart in den Zeilenbereich (Zei-
lenbeschriftung) und den Betrag in den Datenbereich (Wertebereich).
Der PivotTable-Bericht summiert die Daten und weist die Zwischen-
ergebnisse für jedes Zeilenelement aus. Um überflüssige Zwischen-
summen zu löschen, markieren Sie diese und drücken (Strg) + (-) .
2007
Excel-Praxis: Einsatzplanung Mitarbeiter (Dienstplan)
Personalcontrolling Einsatzplanung Mitarbeiter.xls
Ob im User-Helpdesk oder im Pflegedienst, im Schulbereich oder auf
Wache – Dienstpläne werden für zahlreiche Zwecke gebraucht. Die-
ses Praxistool erstellt Wochen- und Jahrespläne und bietet die Mög-
lichkeit, Mitarbeiter schnell in Pläne einzutragen. Die Wochenpläne
werden nach Kalenderwochen organisiert, das Tool benutzt für die
Berechnung von KW, Feiertagen und Datumswerten eine Mischung
aus Excel-Funktionen und VBA-Makros.
Basisdaten
Tragen Sie hier die Rahmenbedingungen für den Dienstplan ein:
CD .......
A2: Firmenname
A4: laufendes Jahr
Kreuzen Sie in A7:A13 die Arbeitstage an, die im Dienstplan berück-
sichtigt werden sollen. Arbeitsfreie Tage werden im Wochen- und
Jahresplan automatisch farbig gekennzeichnet.
Stunden pro Tag: Hier bestimmen Sie die Zeilenbeschriftungen für
den Wochenplan. Die Angabe der Art (Dienst oder Pause) ist wichtig,
Pausen werden in der Auswertung ausgefiltert.
Farben im Wochenplan: Die Farben, die Sie hier angeben, werden für
neue Wochenpläne benutzt.
Stationen: Bestimmen Sie im Bereich L2:L17 die Bezeichnungen der
Bereiche, für die Sie Wochenpläne erstellen (im Beispiel Stationen, in
der Praxis Werksteile, Gebäude u.v.m.).
Search JabSto ::




Custom Search