Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
4.2.6 Sonstige
Abbildung 4.206: Entscheidungen leichter treffen mit Make or buy-Analyse
Betriebsstatistik
Problemstellung
Zur Steuerung eines Unternehmens reichen die Daten aus der Finanz-
buchhaltung und Kosten- und Leistungsrechnung (KLR) nicht aus.
Es werden weitere Daten des betrieblichen Geschehens benötigt, die
ihren Ursprung in der Planungsrechnung des Unternehmens (Unter-
nehmensplanung) oder der betrieblichen Statistik (Betriebsstatistik)
haben können.
Die betrieblichen Daten stammen aus den unterschiedlichsten Unter-
nehmensbereichen:
Unternehmens-
bereich
Datenkategorie
Beispiele
Produktion
auftragsbezogene
Daten
Start-/Endtermine der Maschinenbelegung, Pro-
duktionsmengen, Ausschussmengen, Durch-
laufzeiten
Personal
mitarbeiter-
bezogene Daten
An-/Abwesenheiten, Voll-/Teilzeit, Fluktuation,
Krankheitsdaten, Familienstand, Boni, differen-
zierte Personalkosten nach Mitarbeitergruppen
Instandhaltung
betriebsmittel-
bezogene Daten
Ersatzzeitpunkte, Wartungsintervalle, Reaktions-
zeiten gemäß Wartungsvertrag, Kapazitätsdaten,
Verbrauchsdaten
Beschaffung
materialbezogene
Daten
Materialart, Lieferanten, Lieferantenbewertung,
Bestellzeitpunkte, Entnahmen, Zugänge,
Bestände, Schwund, eiserner Bestand
Öffentlichkeits-
arbeit
kommunikations-
bezogene Daten
Anzahl Interviews, Anzahl Pressemitteilungen,
Anzahl Teilnehmer an PR-Veranstaltungen,
Anzahl Produktpräsentationen
Tabelle 4.37: Beispiele für betriebliche Datenerfassung
Search JabSto ::




Custom Search