Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
4.2.6 Sonstige
liotechniken, um die immer knapper werdenden IT-Ressourcen ziel-
gerecht einzusetzen. Ferner finden Instrumente des strategischen
Controlling wie die Lebenszyklusanalyse oder Total Cost of Owner-
ship-Ansätze Eingang in den IT-Bereich.
Fachliche Beschreibung und Beispiele
Der Umfang und die Instrumente des IT-Controlling orientieren sich
an den Kunden, Produkten und Strukturen des IT-Bereichs. Typi-
scherweise stammen die Instrumente aus folgenden Controlling-
Bereichen:
1. Portfolio-Controlling
2. Produkt-Controlling
3. Projekt-Controlling
Nachfolgend werden die beiden ersten Controlling-Bereiche erläu-
tert. Zum Projekt-Controlling wird auf die entsprechenden Ausfüh-
rungen in diesem Buch verwiesen.
IT-Portfolio-Controlling
Im Vordergrund steht die Ausrichtung der IT-Systeme auf die Unter-
nehmensziele, d. h. alle IT-Aktivitäten müssen strategische Relevanz
besitzen und dürfen nicht zum Selbstzweck betrieben werden. Hierzu
ist eine IT-Strategie zu erarbeiten, die aus der Unternehmensstrategie
abgeleitet wird. Das IT-Portfolio stellt dabei ein Instrument zur stra-
tegiekonformen Bewertung, Priorisierung und Auswahl von IT-Akti-
vitäten dar. Der IT-Bereich muss sich mit Fragen des strategischen
Controllings beschäftigen:
>> Kundenanforderungen und Kundennutzen?
>> Wertbeitrag der IT für das Unternehmen?
>> Maßnahmen zur Sicherstellung der Wirtschaftlichkeit?
Das Ergebnis zeigt sich in einer strategiekonformen Auswahl von IT-
Leistungen bei
1.
Entwicklung (z. B. Entwicklungen werden von unternehmensei-
genen Entwicklern unter punktueller Einbindung Externer
durchgeführt)
2.
Betrieb (z. B. Betrieb von Rechenzentrum, Netzen und Endgerä-
ten im Wege eines Full Service Providing)
3.
Service (z. B. Vor-Ort-Benutzerservice, Schulung und Beratung
vor Ort, User Help Desk, datenschutzgerechte Entsorgung von
Datenträgern)
Search JabSto ::




Custom Search